Lekeitio

Gemeinde in Spanien

Lekeitio (spanisch Lequeitio) ist eine Gemeinde im spanischen Baskenland, Provinz Bizkaia. Das Städtchen mit 7307 Einwohnern (Stand: 2019) liegt an der Mündung der Lea in die Biskaya.

Gemeinde Lekeitio
Der Hafen von Lekeitio
Der Hafen von Lekeitio
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Lekeitio
Lekeitio (Spanien)
(43° 21′ 50,4″ N, 2° 30′ 14,4″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: BaskenlandBaskenland Baskenland
Provinz: Bizkaia
Comarca: Lea-Artibai
Koordinaten 43° 22′ N, 2° 30′ WKoordinaten: 43° 22′ N, 2° 30′ W
Fläche: 1,9 km²
Einwohner: 7.307 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 3.845,79 Einw./km²
Postleitzahl: 48280
Gemeindenummer (INE): 48057

GeografieBearbeiten

Geografisch wird Lekeitio durch den Atlantik (im Norden und Osten), die Lea (im Osten) und den 115 m hohen Berg Lumentza (im Südosten) begrenzt. Zum Gemeindegebiet gehört die nordöstlich vom Hafen gelegene Insel Garraitz. Garraitz (auch San Nicolás oder Lumencha genannt) ist heute unbewohnt und bei Ebbe zu Fuß erreichbar. Unter bebautem Gebiet befindet sich die nicht öffentlich zugängliche Höhle Armintxe, in der steinzeitliche Felsbilder gefunden wurden.

Politisch wird das dicht besiedelte Stadtgebiet (3846 Einwohner/km²) von den dünn besiedelten Nachbargemeinden Mendexa (im Osten) und Ispaster (im Süden und Westen) begrenzt. Größere Städte in der Nähe sind Gernika (15 km im Südwesten[2]) und Ondarroa (8 km im Südosten[3]).

Einrichtungen und GebäudeBearbeiten

Der Ort verfügt über einen Hafen, einen Sandstrand Isuntza und eine Basilika (Basilika Santa Maria).

PersönlichkeitenBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. https://www.luftlinie.org/Lekeitio/Gernika
  3. https://www.luftlinie.org/Lekeitio/Ondarroa,Provincia-de-Vizcaya,Basque-Country,ESP