Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 1985

8. Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften
Stadt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Cottbus, DDR
Stadion Max-Reimann-Stadion
Teilnehmende Länder 28
Teilnehmende Athleten 672
Wettbewerbe 39
Eröffnung 22. August 1985
Schlussfeier 25. August 1985
Eröffnet durch

Die 8. Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften fanden vom 22. bis 25. August 1985 im Max-Reimann-Stadion von Cottbus (DDR, heute Deutschland) statt. Die Teilnehmerzahl war die bis dato höchste bei diesen Meisterschaften.

Ergebnisse MännerBearbeiten

[1]

Disziplin Gold Silber Bronze
100 m Vereinigtes Konigreich  Elliot Bunney 10,38 Ungarn 1957  Endre Havas 10,40 Vereinigtes Konigreich  John Regis 10,51
200 m Vereinigtes Konigreich  Ade Mafe 20,54 Vereinigtes Konigreich  Richard Ashby 20,85 Ungarn 1957  Endre Havas 21,00
400 m Vereinigtes Konigreich  Roger Black 45,36 Sowjetunion  Jan Krasnikov 46,31 Frankreich  Jacques Farraudière 46,37
800 m Deutschland Demokratische Republik 1949  Ralph Schumann 1:51,28 Deutschland Bundesrepublik  Jussi Udelhoven 1:51,96 Norwegen  Geir Søgnebotnen 1:51,98
1500 m Finnland  Mika Maaskola 3:44,99 Vereinigtes Konigreich  Neil Horsfield 3:45,39 Deutschland Demokratische Republik 1949  Hauke Fuhlbrügge 3:45,60
3000 m Irland  Nick O'Brien 8:10,75 Sowjetunion  Andrei Usatšov 8:10,90 Vereinigtes Konigreich  John Nuttall 8:11,72
5000 m Vereinigtes Konigreich  Paul Taylor 14:12,45 Deutschland Demokratische Republik 1949  Volker Iwanowski 14:14,83 Spanien  José Manuel García 14:17,87
2000 m Hindernis Sowjetunion  Nikolai Matjušenko 5:28,31 Ungarn 1957  Sándor Serfõzõ 5:34,98 Tschechoslowakei  Marián Huncík 5:35,83
110 m Hürden Vereinigtes Konigreich  Jon Ridgeon 13,46 Vereinigtes Konigreich  Colin Jackson 13,69 Italien  Fausto Frigerio 14,10
400 m Hürden Sowjetunion  Oleg Singatullin 50,64 Osterreich  Klaus Ehrle 50,99 Deutschland Bundesrepublik  Carsten Köhrbrück 51,23
Hochsprung Vereinigtes Konigreich  John Hill 2,24 Tschechoslowakei  Róbert Ruffíni 2,24 Bulgarien 1971  Georgi Dakov
Sowjetunion  Vladimir Kornienko
2,18
Stabhochsprung Sowjetunion  Igor Trandenkov 5,45 Sowjetunion  Grigori Jegorov 5,40 Deutschland Demokratische Republik 1949  Mike Thiede 5,30
Weitsprung Deutschland Demokratische Republik 1949  Volker Mai 7,99 Deutschland Demokratische Republik 1949  Marco Delonge 7,96w Niederlande  Emiel Mellaard 7,79
Dreisprung Deutschland Demokratische Republik 1949  Volker Mai 16,83 Sowjetunion  Juri Gorbatšenko 16,61 Polen 1980  Piotr Weremczuk 16,21
Kugelstoßen Deutschland Demokratische Republik 1949  Oliver-Sven Buder 19,34 Sowjetunion  Oleksandr Bahatš 18,48 Deutschland Demokratische Republik 1949  Maik Prollius 18,09
Diskuswurf Ungarn 1957  Attila Horváth 60,02 Deutschland Demokratische Republik 1949  Rüdiger Pudenz 58,74 Sowjetunion  Vasili Kaptjuh 57,18
Hammerwurf Sowjetunion  Andrei Abduvalijev 72,44 Deutschland Demokratische Republik 1949  Steffen Raschik 68,82 Bulgarien 1971  Valentin Kirov 66,16
Speerwurf Sowjetunion  Andrei Maznitšenko 79,92 Vereinigtes Konigreich  Gary Jenson 75,68 Polen 1980  Bogdan Patelka 75,68
Zehnkampf Deutschland Demokratische Republik 1949  Thomas Fahner 7815 Sowjetunion  Igor Drobyševski 7633 Deutschland Demokratische Republik 1949  André Preysing 7476
10.000-m-Gehen Sowjetunion  Mihail Štšennikov 42:00,63 Spanien  Daniel Plaza 42:16,39 Italien  Giovanni De Benedictis 42:56,80
4 × 100 m Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 39,80 Polen 1980  Polen 40,18 Sowjetunion  Sowjetunion 40,32
4 × 400 m Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 3:07,18 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 3:08,02 Sowjetunion  Sowjetunion 3:08,32

Ergebnisse FrauenBearbeiten

[2]

Disziplin Gold Silber Bronze
100 m Deutschland Demokratische Republik 1949  Kerstin Behrendt 11,21 Italien  Annarita Balzani 11,60 Vereinigtes Konigreich  Helen Miles 11,63
200 m Deutschland Demokratische Republik 1949  Kerstin Behrendt 23,21 Vereinigtes Konigreich  Louise Stuart 23,83 Sowjetunion  Marina Krivošeina 23,94
400 m Sowjetunion  Olga Pesnopevtseva 53,37 Deutschland Bundesrepublik  Nicole Leistenschneider 53,47 Sowjetunion  Oksana Petrenko 53,93
800 m Rumänien 1965  Maria Pintea
Tschechoslowakei  Gabriela Sedláková
2:03,22 Deutschland Demokratische Republik 1949  Ellen Kießling 2:04,18
1500 m Rumänien 1965  Ana Padurean 4:16,32 Frankreich  Marie-Pierre Duros 4:18,34 Sowjetunion  Tatjana Vohmintseva 4:19,86
3000 m Rumänien 1965  Cleopatra Palacian 9:05,52 Norwegen  Christin Sørum 9:07,54 Sowjetunion  Angela Madrahimova 9:13,66
100 m Hürden Frankreich  Monique Éwanjé-Épée 13,10 Deutschland Demokratische Republik 1949  Heike Tillack 13,24 Sowjetunion  Lidija Okolo-Kulak 13,30
400 m Hürden Deutschland Demokratische Republik 1949  Claudia Bartl 56,22 Bulgarien 1971  Živka Petkova 56,50 Deutschland Bundesrepublik  Sabine Zwiener 57,78
Hochsprung Sowjetunion  Natalja Golodnova 1,94 Sowjetunion  Olga Turtšak 1,91 Bulgarien 1971  Svetlana Isaeva 1,88
Weitsprung Bulgarien 1971  Sofia Božanova 6,68 Deutschland Bundesrepublik  Silke Harms 6,56 Sowjetunion  Jelena Davydova 6,55
Kugelstoßen Deutschland Demokratische Republik 1949  Bettina Libera 18,76 Deutschland Demokratische Republik 1949  Ilke Wyludda 18,11 Deutschland Bundesrepublik  Stephanie Storp 17,45
Diskuswurf Deutschland Demokratische Republik 1949  Ilke Wyludda 57,38 Sowjetunion  Viktorija Kotšetkova 56,78 Sowjetunion  Larisa Korotkevitš 56,62
Speerwurf Deutschland Demokratische Republik 1949  Regine Kempter 61,70 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Danica Živanov 60,10 Niederlande  Ingrid Lammertsma 55,92
Siebenkampf Bulgarien 1971  Emilia Dimitrova 6079 Sowjetunion  Jelena Davydova 6051 Deutschland Demokratische Republik 1949  Birgit Gautzsch 5852
5000-m-Gehen Spanien  Marí Cruz Díaz
Spanien  María Reyes Sobrino
22:56,84 Sowjetunion  Svetlana Kaburkina 23:03,45
4 × 100 m Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 44,30 Sowjetunion  Sowjetunion 44,49 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 44,78
4 × 400 m Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 3:32,67 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 3:34,40 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 3:35,10

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel (Endstand nach 39 Entscheidungen)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01 Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 120 7 6 250
02 Sowjetunion  Sowjetunion 8 100 110 290
03 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 8 5 5 180
04 Rumänien 1965  Rumänien 3 0 0 3
05 Bulgarien 1971  Bulgarien 2 1 3 6
06 Spanien  Spanien 2 1 1 4
07 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1 4 3 8
08 Ungarn 1957  Ungarn 1 2 1 4
09 Frankreich  Frankreich 1 1 1 3
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1 1 1 3
11 Finnland  Finnland 1 0 0 1
Irland  Irland 1 0 0 1
13 Italien  Italien 0 1 2 3
Polen 1980  Polen 0 1 2 3
15 Norwegen  Norwegen 0 1 1 2
16 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 0 1 0 1
Osterreich  Österreich 0 1 0 1
18 Niederlande  Niederlande 0 0 2 2
Gesamt 41 37 39 117

WeblinksBearbeiten

  • Results (Women) (PDF; 122 kB) Ergebnisse Frauen auf european-athletics.org, abgerufen 12. September 2013
  • Results (Men) (PDF; 132 kB) Ergebnisse Männer auf european-athletics.org, abgerufen 12. September 2013

FußnotenBearbeiten

  1. European Junior Championships (Men) (englisch) auf gbrathletics.com
  2. European Junior Championships (Women) (englisch) auf gbrathletics.com