Leichtathletik-Europameisterschaften 1969/4 × 400 m der Frauen

Die 4-mal-400-Meter-Staffel der Frauen bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1969 wurde am 19. und 20. September 1969 im Athener Karaiskakis-Stadion ausgetragen.

9. Leichtathletik-Europameisterschaften
Athletics pictogram.svg
Disziplin 4 × 400-m-Staffel der Frauen
Stadt Königreich GriechenlandKönigreich Griechenland Athen
Stadion Karaiskakis-Stadion
Teilnehmerinnen 10 Staffeln mit 40 Athletinnen
Wettkampfphase 19. September (Vorläufe)
20. September (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Gold Gold Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Silbermedaillen Silber FrankreichFrankreich Frankreich
Bronzemedaillen Bronze Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
Das Athener Karaiskakis-Stadion im Jahr 2009

Diese Staffel wurde hier erstmals bei einer großen internationalen Meisterschaft ausgetragen. Europameister wurde Großbritannien in der Besetzung Rosemary Stirling, Pat Lowe, Janet Simpson und Lillian Board. Den zweiten Platz belegte Frankreich mit Bernadette Martin, Nicole Duclos, Éliane Jacq und Colette Besson. Bronze ging an die Bundesrepublik Deutschland (Christa Czekay, Antje Gleichfeld, Inge Eckhoff, Christel Frese).

RekordeBearbeiten

Bestehende RekordeBearbeiten

Weltrekord 3:34,2 min Frankreich  Frankreich
(Michele Mombet, Éliane Jacq, Nicole Duclos, Colette Besson)
Colombes, Frankreich 6. Juli 1969[1]
Europarekord
EM-Rekord Wettbewerb erstmals bei Europameisterschaften ausgetragen

RekordaufstellungenBearbeiten

Viermal gab es einen neuen Meisterschaftsrekord bei dieser Veranstaltung:

Die Zeiten der bundesdeutschen Staffel im Vorlauf sowie der Teams aus Großbritannien und Frankreich im Finale waren gleichzeitig auch Weltrekorde.

VorrundeBearbeiten

19. September 1969, 19:25 Uhr

Die Vorrunde wurde in zwei Läufen durchgeführt. Die ersten vier Staffeln pro Lauf – hellblau unterlegt – qualifizierten sich für das Finale. Nur zwei Mannschaften schieden aus.

Vorlauf 1Bearbeiten

Platz Staffel Besetzung Zeit (min)
1 Frankreich  Frankreich Bernadette Martin
Nicole Duclos
Éliane Jacq
Colette Besson
3:37,9 CR
2 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Waltraud Birnbaum
Roswitha Becker
Ingelore Lohse
Hannelore Middeke
3:38,8
3 Finnland  Finnland Mona-Lisa Strandvall
Riitta Hagman
Pirjo Wilmi
Eeva Haimi
3:40,7
4 Schweden  Schweden Elisabeth Randerz
Birgitta Larsson
Ulla Ekblom
Karin Lundgren
3:41,1
5 Italien  Italien Maria Bruni
Armida Guzzetti
Silvana Zangirolami
Donata Govoni
3:42,3 SB

Vorlauf 2Bearbeiten

Platz Staffel Besetzung Zeit (min)
1 Deutschland BR  BR Deutschland Christa Czekay
Antje Gleichfeld
Inge Eckhoff
Christel Frese
3:33,9 WR
2 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Rosemary Stirling
Pat Lowe
Janet Simpson
Lillian Board
3:34,3
3 Sowjetunion 1955  Sowjetunion Taissija Kowalewskaja
Olga Klein
Anna Dundare
Raissa Nikanorowa
3:34,5
4 Ungarn 1957  Ungarn Antónia Munkácsi
Magdolna Kulcsar
Rozalia Sefer
Györgyi Balogh
3:35,8 SB
5 Polen 1944  Polen Krystyna Kacperczyk
Danuta Piecyk
Anna Beltowska
Elżbieta Skowrońska
3:38,1 SB

FinaleBearbeiten

20. September 1969, 20:10 Uhr

Platz Staffel Besetzung Offizielle Zeit (min)
handgestoppt
Inoffizielle Zeit (min)
elektronisch
1 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Rosemary Stirling
Pat Lowe
Janet Simpson
Lillian Board
3:30,8 WR 3:30,82
2 Frankreich  Frankreich Bernadette Martin
Nicole Duclos
Éliane Jacq
Colette Besson
3:30,8 WR 3:30,85
3 Deutschland BR  BR Deutschland Christa Czekay
Antje Gleichfeld
Inge Eckhoff
Christel Frese
3:32,7 DR k. A.
4 Sowjetunion 1955  Sowjetunion Taissija Kowalewskaja
Olga Klein
Anna Dundare
Raissa Nikanorowa
3:33,7 SB
5 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Waltraud Birnbaum
Roswitha Becker
Ingelore Lohse
Hannelore Middeke
3:35,2 NR
6 Schweden  Schweden Elisabeth Randerz
Birgitta Larsson
Ulla Ekblom
Karin Lundgren
3:35,4 SB
7 Ungarn 1957  Ungarn Antónia Munkácsi
Magdolna Kulcsar
Rozalia Sefer
Györgyi Balogh
3:36,6 SB
8 Finnland  Finnland Mona-Lisa Strandvall
Riitta Hagman
Pirjo Wilmi
Eeva Haimi
3:40,6 SB

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. IAAF Weltrekorde. 4 × 400 m, abgerufen am 15. Juni 2019