Hauptmenü öffnen
Lee Ho-suk Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 25. Juni 1986
Geburtsort SeoulKorea SudSüdkorea Südkorea
Größe 168 cm
Gewicht 60 kg
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 4 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 9 × Gold 6 × Silber 3 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Gold0 2006 Turin 5000-m-Staffel
0Silber0 2006 Turin 1000 m
0Silber0 2006 Turin 1500 m
0Silber0 2010 Vancouver 1000 m
0Silber0 2010 Vancouver 5000-m-Staffel
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
0Silber0 2006 Minneapolis Mehrkampf
0Silber0 2006 Minneapolis 1000 m
0Silber0 2006 Minneapolis 1500 m
0Bronze0 2006 Minneapolis Mehrkampf
0Gold0 2008 Gangneung 1000 m
0Gold0 2008 Gangneung 5000-m-Staffel
0Silber0 2008 Gangneung Mehrkampf
0Silber0 2008 Gangneung 1500 m
0Gold0 2009 Wien Mehrkampf
0Gold0 2009 Wien 1000 m
0Gold0 2009 Wien 1500 m
0Silber0 Wien 2009 500 m
0Gold0 2010 Sofia Mehrkampf
0Gold0 2010 Sofia 1000 m
0Gold0 2010 Sofia 3000 m
0Gold0 2010 Sofia 5000-m-Staffel
0Bronze0 2010 Sofia 1500 m
0Bronze0 2012 Shanghai 5000-m-Staffel
 

Lee Ho-suk (kor. 이호석; * 25. Juni 1986 in Seoul) ist ein südkoreanischer Shorttracker und Olympiasieger.

KarriereBearbeiten

Er wurde Mehrkampfsieger bei der Shorttrack-Juniorenweltmeisterschaft 2003, 2004 und 2005. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 gewann Lee eine Goldmedaille mit der 5000-m-Staffel. Zudem gewann er zwei Silbermedaillen. Auch bei den Olympischen Winterspielen 2010 konnte er zwei Silbermedaillen erringen. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi rückte er für den verletzten Noh Jin-kyu nach und wurde mit der 5000-m-Staffel im B-Finale Zweiter, was Platz 7 bedeutete, wobei er nur im Halbfinale eingesetzt wurde.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

Lee Ho-suk hält derzeit folgende persönliche Bestzeiten im Shorttrack (Stand: 2014[1]):

  • 500 m: 41,269 s (Vancouver, Kanada, 26. Februar 2010)
  • 1.000 m: 1:23,801 min (Vancouver, Kanada, 20. Februar 2010)
  • 1.500 m: 2:12,439 min (Sofia, Bulgarien, 7. Februar 2009)
  • 3.000 m: 4:50,114 min (Wien, Österreich, 9. März 2009)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ISU-Profil, abgerufen am 24. Februar 2014
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Ho-suk ist der Vorname.