Le Pouget

französische Gemeinde

Le Pouget (okzitanisch Lo Poget) ist ein südfranzösischer Ort und eine Gemeinde (commune) mit 2.068 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Hérault in der Region Okzitanien.

Le Pouget
Wappen von Le Pouget
Le Pouget (Frankreich)
Le Pouget
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Hérault (34)
Arrondissement Lodève
Kanton Gignac
Gemeindeverband Vallée de l’Hérault
Koordinaten 43° 36′ N, 3° 32′ OKoordinaten: 43° 36′ N, 3° 32′ O
Höhe 25–161 m
Fläche 13,97 km²
Einwohner 2.068 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 148 Einw./km²
Postleitzahl 34230
INSEE-Code
Website Le Pouget

Le Pouget – Kirche Ste-Cathérine

Lage und KlimaBearbeiten

Der Ort Le Puget liegt etwa 35 km (Fahrtstrecke) westlich von Montpellier bzw. sich ca. 45 km nordöstlich von Béziers in einer Höhe von ca. 100 m. Der Fluss Hérault verläuft ca. 2 km westlich des Ortes. Das in hohem Maße vom Mittelmeer beeinflusste Klima ist den größten Teil des Jahres mild bis warm; Regen (ca. 650 mm/Jahr) fällt überwiegend im Winterhalbjahr.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1800 1851 1901 1954 1999 2018
Einwohner 970 957 1.203 1.116 1.347 2.068
Quelle: Cassini und INSEE

Trotz der Reblauskrise im Weinbau und der zunehmenden Mechanisierung der Landwirtschaft ist die Zahl der Einwohner bis zum Ende des 20. Jahrhunderts in etwa konstant geblieben. Die relative Nähe zum Großraum von Montpellier hat in den ersten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts zu einer deutlichen Zunahme der Einwohnerzahl geführt.

WirtschaftBearbeiten

Früher spielten die zur Selbstversorgung betriebene Feldwirtschaft und die Kleintierzucht die dominierenden Rollen im Wirtschaftsleben der Gemeinde. Seit dem 19. Jahrhundert ist der Weinbau zunehmend bedeutender geworden, aber auch Obstbäume werden kultiviert.

GeschichteBearbeiten

Mit Ausnahme des Dolmens von Gallardet fehlen Funde aus der Vorgeschichte und selbst aus der Römerzeit und danach. Der Ort Le Pouget entstand wahrscheinlich erst im Hochmittelalter auf einer Bergkuppe als Runddorf (circulade)[1] mit einer Kirche im Zentrum.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die insgesamt wehrhaft wirkende einschiffige Église Saint-Jacques stammt aus der Zeit der Romanik. Die in der Zeit des Hundertjährigen Kriegs (1337–1453) hinzugefügte Fassade ist zum Teil verbaut; der Eingang befindet sich versteckt auf der Nordseite. Drei kleine Apsisfenster zeigen je zwei eingestellte Säulen und entsprechende Archivolten. Die übrigen Kirchenfenster sind vermauert. Der Fassade aufgesetzt ist ein kleiner schmiedeeiserner Glockenkäfig.[2]
  • Die gotische Église de Sainte-Catherine stammt aus dem 14. Jahrhundert. Sie wurde im 19. Jahrhundert vom Architekten Béssiné im neogotischen Stil tiefgreifend modernisiert.[3]
  • Auf dem Dorfplatz befindet sich ein Brunnen aus dem 17. Jahrhundert.
Umgebung
  • Der Dolmen von Gallardet befindet sich etwa 1 km südwestlich des Ortes.
  • Zwei ummauerte Quellen finden sich in der Nähe des Dorfes.

WeblinksBearbeiten

Commons: Le Pouget – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Le Pouget – Circulade
  2. Le Pouget – Kirche St-Jacques
  3. Le Pouget – Kirche Ste-Catherine