Lawrence University

Universität in den Vereinigten Staaten

Die Lawrence University ist eine kleine Privatuniversität in Appleton, Wisconsin.

Lawrence University
Gründung 1847, 1964
Trägerschaft privat
Ort Appleton
Bundesland Wisconsin
Land Vereinigte Staaten
Präsident Laurie A. Carter (seit 2021)[1]
Studierende 1.430 (Herbst 2020)[2]
Mitarbeiter 197 Dozenten (Herbst 2020)[2]
Stiftungsvermögen 361 Mio. US-Dollar (2020)[3]
Website www.lawrence.edu

GeschichteBearbeiten

 
1974 als Kulturdenkmal anerkanntes Hauptgebäude (Main Hall) der Lawrence University von 1857

1847 wurde das Lawrence Institute von den Methodistenpredigern William Harkness Sampson, Henry Root Colman und Reeder Smith gegründet und nach dem Händler Amos A. Lawrence benannt, der 10.000 Dollar für den Aufbau eines Colleges zur Verfügung stellte.[4][5] 1913 wurde es zum Lawrence College und 1964 zur Lawrence University.[6] Zur Universität gehört auch das Lawrence Konservatorium. Lawrence gilt als eines der besten kleinen amerikanischen „liberal arts colleges“.

Präsidenten der UniversitätBearbeiten

Die bisherigen Präsidenten waren:[7]

  • 1849–1853: William Harkness Sampson („principal“)
  • 1853–1859: Edward Cooke (erster Präsident)
  • 1859–1865: Russell Zelotes Mason
  • 1865–1879: George McKendree Steele
  • 1879–1883: Elias DeWitt Huntley
  • 1883–1889: Bradford Paul Raymond
  • 1889–1893: Charles Wesley Gallagher
  • 1893–1894: L. Wesley Underwood (amtierender Präsident)
  • 1894–1924: Samuel G. Plantz
  • 1924–1925: Wilson Samuel Naylor (amtierender Präsident)
  • 1925–1937: Henry Merritt Wriston
  • 1937–1943: Thomas Nichols Barrows
  • 1943–1944: Ralph Jerome Watts (amtierender Präsident)
  • 1944–1953: Nathan Marsh Pusey
  • 1954–1963: Douglas Maitland Knight
  • 1963–1969: Curtis William Tarr
  • 1969–1979: Thomas S. Smith
  • 1979–2004: Richard Warch
  • 2004–2013: Jill Beck
  • 2013–2021: Mark Burnstein
  • ab 2021: Laurie A. Carter

Zahlen zu den Studierenden und den DozentenBearbeiten

Im Herbst 2020 waren 1.430 Studierende an der Universität eingeschrieben, die alle ihren ersten Studienabschluss anstrebten und die damit undergraduates waren.[2] Von diesen waren 55 % weiblich und 45 % männlich; 6 % bezeichneten sich als asiatisch, 6 % als schwarz/afroamerikanisch, 11 % als Hispanic/Latino und 59 % als weiß.[2] Es lehrten 197 Dozenten an der Universität, davon 169 in Vollzeit und 28 in Teilzeit.[2] 2005 waren es etwa 1.350 Studierende, 2012 etwa 1.500[8].

Bekannte AbsolventenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. President Laurie A. Carter. In: Lawrence University > About. Lawrence University, Appleton, abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  2. a b c d e College Navigator – Lawrence University. In: Integrated Postsecondary Education Data System > College Navigator > Lawrence University. National Center for Education Statistics (NCES), U.S. Department of Education, Institute of Education Sciences IES, 2020, abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  3. Historic Endowment Study Data. In: NACUBO-TIAA Study of Endowments. National Association of College and University Business Officers NACUBO®, 2021, abgerufen am 5. Dezember 2021 (englisch).
  4. Frontier: A State of Mind. In: Lawrence Alumni Magazines. 94, 1, Herbst 2013, S. 10
  5. Amos A. Lawrence & Reeder Smith auf der Website der Appleton Public Library
  6. Lawrence University in der NNDB
  7. Presidential History. In: Lawrence University. Lawrence University, Appleton, abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  8. Quick Facts, abgerufen am 22. Juli 2012 (englisch).

Koordinaten: 44° 15′ 38,8″ N, 88° 23′ 57,6″ W