Lawrence S. Bacow

US-amerikanischer Anwalt, Wirtschaftswissenschaftler, 29. Präsident der Harvard University

Lawrence Seldon Bacow (Lawrence S. Bacow) (* 24. August 1951 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Anwalt, Wirtschaftswissenschaftler, Umweltexperte und 29. Präsident der Harvard University.

Lawrence S. Bacow, 2021

BiografieBearbeiten

Familie und AusbildungBearbeiten

Bacow ist der Sohn jüdischer Eltern, die den Holocaust überlebten. Die Mutter zog nach 1945 von Europa in die USA, der weißrussische Vater aus Minsk war bereits als Kind in die USA gebracht worden.
Bacow erhielt seinen Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er erlangte seinen Juris Doctor (J.D.) von der Harvard Law School und seinen Master of Public Policy (MPP) und den Ph.D. (Doktor) von der Kennedy School of Government der Harvard University.

Hochschullehrer, UniversitätspräsidentBearbeiten

Bacow war ab 1977 24 Jahre lang Professor am Massachusetts Institute of Technology, wurde Leiter eines Departments (Dekan) und war von 1998 bis 2001 in der Nachfolge von Paul E. Gray Kanzler des MIT. Im September 2001 wurde er als Nachfolger von John A. DiBiaggio zum zwölften Präsidenten der Tufts University in Boston gewählt. 2010 ernannte US-Präsident Barack Obama ihn zum Beirat der Initiative des Weißen Hauses für historisch afroamerikanische Colleges und Hochschulen.

Im Mai 2011 wurde er zum Mitglied der Harvard Corporation ernannt. Im Februar 2018 wurde er 29. Präsident der Harvard University als Nachfolger von Drew Gilpin Faust. Bei seiner Vorstellung sagte er gerichtet gegen Donald Trump: „Ich sehe dieses Amt als eine Chance, nicht nur Harvard zu dienen, sondern – in diesen besonderen Zeiten – dem gesamten System akademischer Ausbildung. Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass Menschen den Wert universitärer Bildung anzweifeln und infrage stellen.“[1]

Er ist Mitglied der American Academy of Arts and Sciences.

Er ist verheiratet mit Adele Fleet Bacow, der Präsidentin einer Stadtplanungsfirma. Beide haben zwei Söhne und wohnen in Brookline, Massachusetts.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Daniel Killy: Harvards neu ernannter Präsident Lawrence Bacow will sich Donald Trumps Kampf gegen alles Intellektuelle stellen. In: Jüdische Allgemeine vom 18. Mai 2018.