Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Harris wurde vor allem durch ihre Rollen als Daisy Adair in der Fernsehserie Dead Like Me – So gut wie tot, sowie als Marie Warner in der Serie 24, bekannt. In Filmcredits wird sie auch manchmal als Elizabeth Harris oder als Laura E. Harris genannt.

Ihre Schauspielkarriere startete sie 1990 mit der Stephen-King-Verfilmung Stephen Kings Es, gefolgt von zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wie Es lebt! (1997), The Faculty (1998), Severance (2006) und Defying Gravity – Liebe im Weltall (2009). Anschließend gründete Harris zusammen mit einem Freund eine eigene Produktionsfirma namens Rocket Chicken International Pictures.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als SchauspielerinBearbeiten

Als SynchronsprecherinBearbeiten

  • 1988: Beany and Cecil (5 Folgen)
  • 1992: My Little Pony Tales (21 Folgen) ... als Bright Eyes/Tunefull
  • 1995: Darkstalkers (13 Folgen) ... als Hairball
  • 2009: Astonishing X-Men ... als Kitty Pride/Shadowcat
  • 2014: Hulk and the Team S.M.A.S.H. (1 Folge) ... als Elloe Kaifi

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag bei filmreference.com