Hauptmenü öffnen

Landtagswahl in Bayern 1994

Wahl in Deutschland
1990Landtagswahl 19941998
(in %)[1]
 %
60
50
40
30
20
10
0
52,8
30,0
6,1
3,9
2,8
2,1
1,0
1,2
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1990
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
-2,1
+4,0
-0,3
-1,0
-2,4
+0,4
+0,2
+1,1
   
Insgesamt 204 Sitze

Die Wahl zum 13. Bayerischen Landtag fand am 25. September 1994 statt. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,8 %.

Ausgangspunkt und ErgebnisBearbeiten

Sie war die erste Landtagswahl unter dem seit Juni 1993 amtierenden Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (Kabinett Stoiber I). Stoiber war ins Amt gekommen, nachdem Max Streibl (Ministerpräsident seit dem Tod von Franz Josef Strauß) im Zuge der Amigo-Affäre zurückgetreten war.

Die CSU konnte mit 52,8 % die absolute Mehrheit der Stimmen verteidigen; dies war ihr schlechtestes Landtagswahlergebnis seit 1966. Die SPD, die 1990 ihr bis dahin schlechtestes Ergebnis in Bayern erreicht hatte, konnte sich mit Renate Schmidt als neuer Spitzenkandidatin auf 30,0 % verbessern. Die GRÜNEN erzielten 6,1 %.

Die FDP verfehlte mit 2,8 % den erneuten Einzug in den Landtag deutlich. Die Republikaner, 1990 mit 4,9 % nur knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert, kamen auf 3,9 % und erzielten – wie bereits 1990 – das beste Ergebnis derjenigen Parteien, die den Einzug in den Landtag verfehlten. Die ÖDP erhielt 2,1 Prozent (ihr bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl). Die Bayernpartei hatte mit 1,0 % ihr bestes Resultat seit 1970 und kam knapp in den Bereich der staatlichen Parteienfinanzierung.

Ergebnis der Landtagswahl vom 25. September 1994
Partei Erst-
stimmen
Zweit-
stimmen
Summe Summe
in Prozent
Sitze
CSU 3.063.635 3.100.253 6.163.888 52,82 % 120
SPD 1.765.490 1.741.130 3.506.620 30,05 % 70
Grüne 371.252 342.480 713.732 6,12 % 14
REP 233.014 221.156 454.170 3,89 %
FDP 165.803 161.502 327.305 2,80 %
ÖDP 133.093 115.890 248.983 2,13 %
BP 68.802 51.070 119.872 1,03 %
BfB 26.288 26.225 52.513 0,45 %
FBU 23.449 18.463 41.912 0,36 %
NPD 6.004 5.595 11.599 0,1 %
NATURGESETZ 3.584 5.320 8.904 0,1 %
LIGA 2.557 5.649 8.206 0,1 %
FW 3.254 2.903 6.157 0,1 %
STATT 2.560 2.132 4.692 0,0 %
PDD 777 551 1.328 0,0 %

Nach der Wahl bildete die CSU eine Alleinregierung (Kabinett Stoiber II); Stoiber blieb Ministerpräsident.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landtagswahlen in Bayern seit 1946. Gesamtstimmen (Erst- und Zweitstimmen) in Bayern Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung

WeblinksBearbeiten