Hauptmenü öffnen

Landrat (Uri)

Gesetzgeber im Kanton Uri

Der Landrat ist das Parlament respektive die Legislative des Schweizer Kantons Uri. Die 64 Mitglieder tagen regelmässig in Altdorf und entscheiden dort über die Gesetzgebung. Sie werden vom Volk auf vier Jahre gewählt. Jede der 20 Gemeinden des Kantons bildet einen eigenen Wahlkreis. Die Wahl erfolgt dabei in jenen Wahlkreisen mit drei und mehr Mandaten nach Proporzverfahren, in Wahlkreisen mit weniger als drei Mandaten nach einem Majorzverfahren. Pro Jahr tritt der Landrat zu neun Sessionen zusammen. Die letzten Landrats- und Regierungsratswahlen fanden am 28. Februar 2016 statt.[1]

AufgabenBearbeiten

Der Landrat übt die Oberaufsicht über alle Behörden aus, welche kantonale Aufgaben wahrnehmen.

Er konstituiert sich selbst und wählt aus seiner Mitte für die Dauer von jeweils einem Jahr seinen Präsidenten und den Vizepräsidenten.

Im Gegensatz zu anderen Kantonen wird der Landammann und der Landesstatthalter nicht vom Landrat, sondern direkt vom Volk gewählt. Gewählt werden vom Urner Landrat die Mitglieder des Erziehungsrates, Vorsteher und Stellvertreter der regierungsrätlichen Direktionen, der Kommandant des Urner Bataillons und der Bankrat der Urner Kantonalbank. Der Landrat unterbreitet dem Volk alle wichtigen Bestimmungen in der Regel in Form von Gesetzen. Er entscheidet über die Zulässigkeit von zustande gekommenen Volksinitiativen.

Die ParteienBearbeiten

Nach den Wahlen von 2000 bis 2016 war die Sitzverteilung im Urner Landrat wie folgt:

Sitzverteilung 2016 2012 2008 2004 2000
CVP 22 Sitze 23 Sitze 24 Sitze 29 Sitze 29 Sitze
FDP 18 Sitze 15 Sitze 12 Sitze 16 Sitze 21 Sitze
SP/Grüne 9 Sitze 11 Sitze 10 Sitze 10 Sitze 10 Sitze
SVP 15 Sitze 15 Sitze 18 Sitze 09 Sitze 04 Sitze

MitgliederBearbeiten

WählbarkeitBearbeiten

Die Urner Kantonsverfassung[2] schreibt vor, dass im Sinne der Gewaltentrennung niemand gleichzeitig Mitglied des Landrats und des Regierungsrates sein darf. Des Weiteren dürfen Landräte und Regierungsräte keinem Gericht angehören. Ebenso ist es vollamtlichen Angestellten von Behörden untersagt, Landratsmitglied zu werden. Ehegatten, eingetragene Partner und Lebenspartner sowie Verwandte ersten und zweiten Grades und Verschwägerte ersten und zweiten Grades dürfen zwar nicht der gleichen Kantons- und Gemeindebehörde angehören; jedoch gilt dieses Verbot ausdrücklich nicht für den Landrat. Die reguläre Amtsdauer des Landrates ist auf vier Jahre festgelegt. Regulärer Beginn des Dienstjahres ist der 1. Juni.

Anzahl und Verteilung auf die WahlkreiseBearbeiten

Der Landrat hat 64 Mitglieder. Die Verteilung der Sitzzahlen auf die Gemeinden erfolgt auf Grundlage der letzten eidgenössischen Volkszählung. Ausschlaggebend ist jedoch, laut Artikel 88 der Urner Kantonsverfassung, nicht die Einwohnerzahl einer Gemeinde, sondern die Zahl der Bewohner mit Schweizer Bürgerrecht. Jeder Gemeinde steht dabei mindestens ein Sitz zu.

Gemeinde Anzahl Vertreter Wahlsystem
Altdorf 14 Proporz
Andermatt 02 Majorz
Attinghausen 03 Proporz
Bauen 01 Majorz
Bürglen 07 Proporz
Erstfeld 07 Proporz
Flüelen 03 Proporz
Göschenen 01 Majorz
Gurtnellen 01 Majorz
Hospental 01 Majorz
Isenthal 01 Majorz
Realp 01 Majorz
Schattdorf 09 Proporz
Seedorf 03 Proporz
Seelisberg 01 Majorz
Silenen 04 Proporz
Sisikon 01 Majorz
Spiringen 02 Majorz
Unterschächen 01 Majorz
Wassen 01 Majorz

Eine Volksinitiative der Jungen CVP Uri unter dem Titel Kopf- statt Parteiwahlen, welche die reine Majorzwahl des Urner Landrates forderte, wurde am 23. September 2012 mit 57,5 Prozent der Stimmen vom Volk abgelehnt.[3]

VergütungBearbeiten

Die Vergütung der Landräte ist in Uri in der Nebenamtsverordnung geregelt.[4] Jedes Mitglied erhält pro Landratssitzung 160 Franken, der Präsident des Landrates 320 Franken. Hinzu kommen für Mitglieder in landrätlichen Kommissionen bei ganztägigen Sitzungen 160 Franken, bei halbtägigen Sitzungen 105 Franken; Kommissionspräsidenten erhalten eine Zulage von 78 Franken.

Mitglieder des LandratesBearbeiten

Stand: 22. November 2017

Die SP bildet mit den Grünen eine Fraktion.

Der Präsident, der Vizepräsident, der erste und der zweite Stimmenzähler bilden die Ratsleitung (ehemals Landratsbüro).

Name Jahrgang Partei Wohnort Funktion Eintrittsjahr
Elias Arnold 1996 SVP Altdorf UR Mitglied 2017
Pascal Blöchlinger 1977 SVP Altdorf UR 1. Stimmenzähler 2012
Nicole Cathry 1983 FDP Altdorf UR Mitglied 2012
Céline Huber 1987 CVP Altdorf UR Mitglied 2012
Thomas Huwyler 1967 SP Altdorf UR Fraktionspräsident (SP/Grüne) 2012
Nina Marty 1983 SP Altdorf UR Mitglied 2013
Thomas Sicher 1966 FDP Altdorf UR Mitglied 2012
Petra Simmen 1968 SVP Altdorf UR Mitglied 2008
Simon Stadler 1988 CVP Altdorf UR Mitglied 2012
Michael Arnold Barengo 1973 CVP Altdorf UR Mitglied 2016
Kurt Gisler 1971 CVP Altdorf UR Mitglied 2016
Rafael Keusch 1984 CVP Altdorf UR Mitglied 2016
Marco Roeleven 1966 FDP Altdorf UR Mitglied 2016
Adriano Prandi 1964 SP Altdorf UR Mitglied 2016
Nora Sommer 1964 SP Altdorf UR Mitglied 2016
Ludwig Loretz 1964 FDP Andermatt Mitglied 2012
Frieda Steffen 1959 CVP Andermatt Mitglied 2008
Ruedy Zgraggen 1953 CVP Attinghausen 2. Stimmenzähler 2012
Alois Zurfluh 1966 CVP Attinghausen Mitglied 2008
Markus Zurfluh 1969 FDP Attinghausen Fraktionspräsident (FDP) 2008
Anton Infanger 1947 SVP Bauen UR Mitglied 2012
Alois Arnold 1965 SVP Bürglen UR Mitglied 2008
Alois Arnold 1981 SVP Bürglen UR Mitglied 2013
Bernadette Arnold 1968 CVP Bürglen UR Mitglied 2012
Bernhard Epp 1960 FDP Bürglen UR Mitglied 2012
Claudia Gisler 1967 CVP Bürglen UR Mitglied 2012
Toni Moser 1955 SP Bürglen UR Mitglied 2004
Hansueli Gisler 1970 SVP Bürglen UR Mitglied 2016
Daniel Furrer 1971 CVP Erstfeld Fraktionspräsident (CVP) 2008
Nina Rufener 1990 FDP Erstfeld Mitglied 2014
Karin Aschwanden Gaiser 1966 CVP Erstfeld Mitglied 2016
Mihriye Habermacher 1973 SP Erstfeld Mitglied 2016
Silvia Läubli Ziegler 1956 SP Erstfeld Mitglied 2016
Christian Schuler 1978 SVP Erstfeld Mitglied 2016
Pius Käslin 1960 FDP Flüelen Mitglied 2011
Christoph Schillig 1968 Grüne Flüelen Landratspräsident 2012
Matthias Steinegger 1976 FDP Flüelen Mitglied 2012
Peter Tresch 1961 FDP Göschenen Landratsvizepräsident 2008
Antonio Gamma 1969 FDP Gurtnellen Mitglied 2012
Bruno Christen 1965 FDP Hospental Mitglied 2015
Bernhard Walker 1956 CVP Isenthal Mitglied 2008
Georg Simmen 1974 FDP Realp Mitglied 2009
Vinzenz Arnold 1954 SVP Schattdorf Mitglied 2008
Ruedi Cathry 1968 FDP Schattdorf Mitglied 2012
Flavio Gisler 1989 CVP Schattdorf Mitglied 2012
Hans Gisler 1954 SVP Schattdorf Mitglied 2010
Alex Inderkum 1983 SP Schattdorf Mitglied 2012
Daniela Planzer 1965 CVP Schattdorf Mitglied 2012
Roland Poletti 1968 SVP Schattdorf Mitglied 2012
Cornelia Gamma 1969 FDP Schattdorf Mitglied 2016
Franz Christen 1952 CVP Schattdorf Mitglied 2016
Christian Arnold 1977 SVP Seedorf UR Fraktionspräsident (SVP) 2012
Andreas Bilger 1963 CVP Seedorf UR Mitglied 2012
Claudia Schuler Meili 1977 CVP Seedorf UR Mitglied 2012
Oswald Ziegler 1955 CVP Seelisberg Mitglied 2012
Marcel Bachmann 1970 FDP Silenen Mitglied 2016
Hansheiri Ziegler 1945 SVP Silenen Mitglied 2008
Rolf Jauch 1955 FDP Silenen Mitglied 2016
Elias Epp 1988 CVP Silenen Mitglied 2016
Theophil Zurfluh 1959 FDP Sisikon Mitglied 2012
Max Baumann 1944 SVP Spiringen Mitglied 2008
Hugo Forte 1954 CVP Spiringen Mitglied 2012
Martin Huser 1977 SVP Unterschächen Mitglied 2012
Verena Walker 1956 CVP Wassen Mitglied 2012

Der neugewählte Landrat trat erstmal am 8. Juni 2016 zur konstituierenden Sitzung zusammen.

Antonio Epp verzichtete auf die Annahme des Mandats. Daher rückte Marcel Bachmann für ihn nach, der am 31. August vereidigt wurde.

Franz-Xaver Arnold trat im April 2017 von seinem Amt zurück. Sein Nachfolger, Elias Arnold, wurde am 24. Mai 2017 vereidigt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.ur.ch/dl.php/de/ax-57f4fc36016a8/LA.2016-0406_I._Bericht_und_Antrag_des_Regierungsrats.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.ur.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. http://ur.lexspider.com/html/1-1101.htm Urner Kantonsverfassung
  3. http://www.ur.ch/de/aktuelles/abstimmungsresultate/
  4. http://ur.lexspider.com/html/2-2251.htm Nebenamtsverordnung