Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen ist ein Gericht der Sozialgerichtsbarkeit Nordrhein-Westfalens.

Gebäude des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen in Essen-Rüttenscheid

Gerichtssitz und -bezirkBearbeiten

Das Landessozialgericht (LSG) hat seinen Sitz in Essen. Der Gerichtsbezirk umfasst das gesamte Gebiet des Bundeslandes.

GerichtsgebäudeBearbeiten

Das Landessozialgericht befindet sich in der Zweigertstraße 54, 45130 Essen.

GeschichteBearbeiten

Gründungspräsident war von 1954 bis 1961 Erich Roehrbein, erste Präsidentin von 2010 bis 2013 Ricarda Brandts.

LeitungBearbeiten

  • 1954–1961: Erich Roehrbein, * 10. Januar 1892, Gründungspräsident
  • 1. Mai 1969–1975: Horst Peters, * 30. April 1910
  • Ab 1. Mai 1975: Karl Heinrich Schmidt, * 1. Mai 1916
  • Ab 1. April 1977: Heinrich Geck, * 22. Mai 1919
  • Ab 1. Juli 1981: Helmut Kallrath, * 25. März 1932
  • Ab 17. Juni 1997: Jürgen Brand, * 12. April 1945
  • 26. November 2010 bis Februar 2013: Ricarda Brandts
  • Juli 2013 bis Februar 2017: Joachim Nieding
  • März 2017 bis 28. Mai 2019: Leitungsstelle unbesetzt
  • Seit 29. Mai 2019: Martin Löns[1]

InstanzenzugBearbeiten

Dem Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen ist das Bundessozialgericht übergeordnet. Nachgeordnete Gerichte sind die Sozialgerichte Aachen, Detmold, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Köln und Münster.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martin Löns ist neuer Präsident des Landessozialgerichts Essen Pressemitteilung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen vom 29. Mai 2019

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 51° 26′ 12,9″ N, 6° 59′ 57,7″ O