Hauptmenü öffnen

Landesleistungszentrum

Betreuungs- und Serviceeinrichtung für den Hochleistungssport der Länder in Deutschland und Österreich

KennzeichenBearbeiten

DeutschlandBearbeiten

Die Landesleistungszentren sind gesondert geförderte Sport- und Ausbildungsstätten für Nachwuchskadersportler. Sie werden durch den jeweiligen Landesausschuss Leistungssport eines Landessportbundes (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen) genehmigt. Von den Ländern werden unter anderem Aufwendungen für den Betrieb und die Nutzung der Einrichtungen gefördert.[1]

Neben den Bundesstützpunkten, den Bundesleistungszentren und Olympiastützpunkten sind sie ein Strukturelement innerhalb des Stützpunktsystems des deutschen Spitzensports.

ÖsterreichBearbeiten

Die Landesleistungszentren (auch Sportleistungszentren) sind neben den Bundesleistungszentren und Olympiazentren ein Strukturelement innerhalb des österreichischen Spitzensports. Daneben gibt es in Österreich noch Heeres- sowie Universitätssportzentren.

BeispieleBearbeiten

DeutschlandBearbeiten

Baden-WürttembergBearbeiten

BayernBearbeiten

Mit Stand Januar 2019 existierten in Bayern folgende Landesleistungszentren:[2]

  • Landesleistungszentren Baseball und Softball in der Armin-Wolf-Arena in Regensburg
  • Landesleistungszentren Bobsport und Schlittensport in Kreuth
  • Landesleistungszentren Eissport im Eisstadion am Gutenbergweg in Landshut (Eishockey) und Inzell (Eisschnelllauf)[3]
  • Landesleistungszentrum Fechten in München
  • Landesleistungszentrum Gewichtheben beim ESV Neuaubing in München
  • Landesleistungszentrum Handball beim TV Großwallstadt
  • Landesleistungszentren Hockey in München und Nürnberg
  • Landesleistungszentrum Judo in München
  • Landesleistungszentrum Karate des Bayerischen Karate Bunds in Kempten (Allgäu)
  • Landesleistungszentren Leichtathletik in Fürth und München
  • Landesleistungszentren Luftsport in Unterwössen und Ebermannstadt beim Flugplatz Burg Feuerstein
  • Landesleistungszentrum Radsport in Nürnberg
  • Landesleistungszentren Reiten in Ansbach (Vielseitigkeit), München-Riem (Dressur, Springen) und Vaterstetten (Voltigieren)
  • Landesleistungszentren Schützen bei der Olympia-Schießanlage Hochbrück[3]
  • Landesleistungszentren Schwimmen in Burghausen und Würzburg
  • Landesleistungszentrum Segeln in Tutzing
  • Landesleistungszentren Ski in Berchtesgaden (Nordisch)/Ruhpolding (Biathlon), Oberstdorf (Nordisch)-Oberjoch, Bad Hindelang (Alpin), Warmensteinach/Bischofsgrün (Nordisch; mit den Gebrüder-Wehrmann-Schanzen) und Arber/Zwiesel (Alpin, Nordisch (ohne Sprung), Biathlon, Freestyle)[3]
  • Landesleistungszentrum Sport- und Wettkampfklettern der Sektion Augsburg des Deutschen Alpenvereins im Kletterzentrum in der Bezirkssportanlage Süd am Siebentischwald in Augsburg
  • Landesleistungszentrum Tennis in Oberhaching
  • Landesleistungszentrum Tischtennis des Bayerischen Tischtennis-Verbands in Burglengenfeld
  • Landesleistungszentrum Turnen (Kunstturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Trampolin) in München
  • Landesleistungszentrum Volleyball in Unterschleißheim

BerlinBearbeiten

BrandenburgBearbeiten

  • Landesleistungszentrum Leichtathletik im Waldstadion Löwenberg

BremenBearbeiten

  • Landesleistungszentrum Tischfußball bei den Kickerfreunden Bremen

HamburgBearbeiten

HessenBearbeiten

Mecklenburg-VorpommernBearbeiten

  • Landesleistungszentren Badminton und Fußball beim Greifswalder SV 04
  • Landesleistungszentrum Behinderten- und Rehabilitationssport in Greifswald

NiedersachsenBearbeiten

Nordrhein-WestfalenBearbeiten

Rheinland-PfalzBearbeiten

SaarlandBearbeiten

  • Landesleistungszentrum Billard in Schiffweiler-Landsweiler
  • Landesleistungszentrum Segelflug "Helmut Reichmann" beim Segelfluggelände Marpingen (seit 1981)

SachsenBearbeiten

Sachsen-AnhaltBearbeiten

Schleswig-HolsteinBearbeiten

ThüringenBearbeiten

ÖsterreichBearbeiten

KärntenBearbeiten

SalzburgBearbeiten

SteiermarkBearbeiten

  • Landesleistungszentrum Fechten des Österreichischen Fechtverbands in der Steiermark
  • Landesleistungszentrum Radsport in Graz, davor in Deutschlandsberg[6]
  • Landesleistungszentrum Eishockey in Graz

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. VIBSS.de: Strukturen des Spitzensports in Deutschland. Bundesleistungszentren und Landesleistungszentren. Online auf www.vibss.de. Abgerufen am 3. Oktober 2017.
  2. Landesleistungszentren auf der Website des BLSV (Dokument vom 9. Januar 2019)
  3. a b c BLSV: Landesleistungszentren in Bayern. (PDF). Stand 2013. Online auf www.blsv.de. Abgerufen am 3. Oktober 2017.
  4. RheinPfalz.de: Überprüfung bestanden - Beim 1. Shotokan Karate-Club in Frankenthal ist das Landesleistungszentrum beheimatet. 4. Oktober 2015. Online auf www.rheinpfalz.de. Abgerufen am 3. Juni 2019.
  5. MeinBezirk.at: Neues Landes-Leichtathletikzentrum begeistert. 12. Mai 2016. Online auf www.meinbezirk.at. Abgerufen am 3. Oktober 2017.
  6. MeinBezirk.at: Radsport-Landesleistungszentrum künftig nicht mehr in Deutschlandsberg. 19. Juli 2015. Online auf www.meinbezirk.at. Abgerufen am 3. Oktober 2017.