Hauptmenü öffnen

Landeskonservator ist ein Beamter der Denkmalbehörden auf Landesebene in Deutschland, Österreich und Südtirol.

DeutschlandBearbeiten

Landeskonservatoren sind in Deutschland Beamte des höheren Dienstes. Es handelt sich dabei um Beauftragte der Bundesländer, die unter anderem für den Denkmalschutz und -erhalt zuständig sind und die Landesdenkmalämter leiten.

Von 1815 bis 1945 lautete in den preußischen Provinzen die Amtsbezeichnung Provinzialkonservator.

ÖsterreichBearbeiten

Die Landeskonservatorate sind Abteilungen des Bundesdenkmalamtes, unter Leitung eines Landeskonservators. Sie sind erste Ansprechpartner für alle Fragen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege im jeweiligen Bundesland.

Die Landeskonservatorate sind:[1]

SüdtirolBearbeiten

Auch in Südtirol besteht, einzigartig in Italien und in Anlehnung an die österreichischen Verhältnisse, ein eigenständiges Landesdenkmalamt Südtirol mit einem Landeskonservator an der Spitze, dem die drei Arbeitsfelder Bau- und Kunstdenkmäler, Bodendenkmäler (Archäologie) und Archivpflege unterstellt sind.[3]

LandeskonservatorInnen in Südtirol:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leitung der Landeskonservatorate: Stand April 2014, Bundesdenkmalamt > Service (Memento des Originals vom 5. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bda.at
  2. Landesdenkmalamt Südtirol: Offizielle Website
  3. Kurzchronik der Denkmalpflege in Südtirol
  4. Bericht auf Südtirol Online (Memento vom 7. Juni 2015 im Internet Archive)
  5. Südtiroler Landesverwaltung News vom 10. Juli 2018