Hauptmenü öffnen

Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022

Die fünfte Landesgartenschau in Rheinland-Pfalz soll 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler veranstaltet werden. Das Veranstaltungsgelände soll sich dabei über 6,5 Kilometer Länge beiderseits der Ahr von der Ahrtalbrücke (Autobahn 61) unterhalb von Bad Neuenahr bis zum Kloster Kalvarienberg in Ahrweiler erstrecken. Im Laufe der sechs bis sieben Monate laufenden Gartenschau werden dort zwischen 800.000 und eine Million Besucher erwartet. An 180 LaGa-Tagen sollen den Besuchern täglich fünf bis zehn Veranstaltungen angeboten werden.[1]

ChronikBearbeiten

Am Montag, 30. November 2015, erteilte der Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler der Stadtverwaltung den Auftrag, die notwendigen Unterlagen für eine Bewerbung um die Ausrichtung der Schau zu erstellen. Zu den Interessenten gehörten zu diesem Zeitpunkt auch Betzdorf, Kirchen und Wissen im Westerwald, die über eine gemeinsame Bewerbung nachdachten, sowie Bitburg, Neuwied und Neustadt an der Weinstraße.

Am Dienstag, 20. September 2016, gab die rheinland-pfälzische Landesregierung ihre Entscheidung für Bad Neuenahr-Ahrweiler als Veranstaltungsort für die Landesgartenschau 2022 bekannt. Dabei hatte sich die Kreisstadt des Landkreises Ahrweiler zum dritten Mal um die Ausrichtung einer Landesgartenschau beworben.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quellen: Landesgartenschau 2022: Kreisstadt will die nächste Gartenschau, general-anzeiger-bonn.de vom 1. Dezember 2015, und Marion Monreal: Landschaftsarchitekten in Bad Neuenahr-Ahrweiler – Drohnenbilder für Landesgartenschau 2022, general-anzeiger-bonn.de vom 29. November 2017