Lana Eberle

deutsche Radrennfahrerin

Lana Eberle (* 28. November 2003 in Schwetzingen) ist eine deutsche Radrennfahrerin, die auf Bahn- und Straße Rennen bestreitet.

Lana Eberle
Lana Eberle (2021)
Lana Eberle (2021)
Zur Person
Geburtsdatum 28. November 2003
Nation Deutschland Deutschland
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer)
Zum Team
Aktuelles Team Ceratizit-WNT Pro Cycling Team
Verein(e) / Renngemeinschaft(en)
2012–2021 RSV Edelweiß Oberhausen
Internationale Team(s)
2022– Ceratizit-WNT Pro Cycling Team
Letzte Aktualisierung: 6. September 2023

Sportlicher Werdegang Bearbeiten

Lana Eberle ist seit 2012 als Radsportlerin aktiv. Schon 2013 konnte sie 13 Siege einfahren; so wurde sie baden-württembergische Landesmeisterin im Straßenrennen der Schülerinnen wie auch 2017. Im Jahr 2018 wurde sie gemeinsam mit Samira Brecht deutsche Jugendmeisterin im Zweier-Mannschaftsfahren auf der Bahn. Bei den European Youth Olympic Festival in Baku belegte sie Platz zehn. Sie galt bald als „eine der größten Nachwuchstalente im deutschen Radsport“. Nach eigener Aussage zieht sie Rennen auf der Bahn vor, da es schneller sei und mehr Taktik erfordere.[1] Sie besucht das Hans-Purrmann-Gymnasium Speyer (Stand 2022).

2020 hatte Eberle ihren ersten internationalen Erfolg, als sie mit Hanna Dopjans, Fabienne Jährig, Marla Sigmund und Paula Leonhardt bei den Junioren-Bahneuropameisterschaften in der Mannschaftsverfolgung Rang drei belegte. Bei den Junioren-Bahneuropameisterschaften im Jahr darauf errang sie drei Medaillen: mit Jette Simon Silber im Zweier-Mannschaftsfahren, Bronze im Ausscheidungsfahren sowie mit Franzi Arendt, Fabienne Jährig und Justyna Czapla in der Mannschaftsverfolgung. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2021 in Kairo wurde sie im Ausscheidungsfahren Vize-Weltmeisterin.

2022 erhielt Lana Eberle beim Team Ceratizit-WNT ihren ersten Vertrag. Sie wurde zweifache deutsche Meisterin der Elite, im Zweier-Mannschaftsfahren (mit Lena Charlotte Reißner) und in der Mannschaftsverfolgung (mit Lisa Brennauer, Laura Süßemilch und Lea Lin Teutenberg). Bei den folgenden deutschen Straßenmeisterschaften belegte sie im Einzelzeitfahren der U23 Platz sieben.

Erfolge Bearbeiten

Bahn Bearbeiten

2018
  •   Deutsche Jugend-Meisterin – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Samira Brecht)
2020
2021
2022
2023

Weblinks Bearbeiten

Commons: Lana Eberle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Heike Schwitalla: Lana Eberle ist eines der größten Nachwuchstalente im Deutschen Radsport: Der Traum von Olympia und der Tour de France. In: wochenblatt-reporter.de. 8. September 2019, abgerufen am 27. Juni 2022.