Hauptmenü öffnen

Der Lamborghini Urus ist ein fünftüriges Sport Utility Vehicle des italienischen Fahrzeugherstellers Lamborghini, das als Konzeptfahrzeug am 23. April 2012 auf der Auto China in Peking präsentiert wurde.[1] Das Serienfahrzeug wurde erst über fünf Jahre später am 4. Dezember 2017 vorgestellt.[2]

Lamborghini
Lamborghini Urus auf dem Genfer Auto-Salon 2018
Lamborghini Urus auf dem Genfer Auto-Salon 2018
Urus
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
4,0 Liter (478 kW)
Länge: 5112 mm
Breite: 2016 mm
Höhe: 1638 mm
Radstand: 3003 mm
Leergewicht: 2200 kg
Heckansicht
Innenansicht
Kofferraum
Urus Concept (2012)

Bereits Ende der 1980er Jahre baute Lamborghini mit dem LM002 einen Geländewagen.

Inhaltsverzeichnis

ProduktionBearbeiten

Ende September 2013 bestätigte der damalige Lamborghini-CEO Stephan Winkelmann, dass der Urus in Serie gehen werde.[3] Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung im September 2017 in Frankfurt am Main kündigte der neue CEO Stefano Domenicali die Vorstellung des Urus für den 4. Dezember 2017 an.[4] Im März 2018 wurden die ersten Fahrzeuge ausgeliefert.[5] 2018 machte der Urus mit 2.565 produzierten Fahrzeugen bereits 39 % der gesamten Lamborghini-Produktion aus.[6] Jährlich sollen etwa 3.500 Urus in Sant’Agata Bolognese produziert werden.[2]

HintergrundBearbeiten

Der Name Urus wurde in Anlehnung an den Auerochsen gewählt.

TechnikBearbeiten

Obwohl der Urus wie auch der Audi Q7, der Bentley Bentayga und der Porsche Cayenne auf dem modularen Längsbaukasten der Volkswagen AG aufbaut, wiegt er durch den Einsatz von Karbonteilen deutlich weniger als die anderen Modelle. Angetrieben wird der Urus von einem Vierliter-V8-Ottomotor. Dieser leistet 478 kW (650 PS) und beschleunigt das Fahrzeug auf bis zu 305 km/h. Damit war der Urus bis zur Vorstellung des Bentayga Speed im Frühjahr 2019 das schnellste in Serie gebaute SUV der Welt und das erste Modell von Lamborghini, das von einem Turbomotor angetrieben wird. Im 2012 vorgestellten Konzeptfahrzeug kam noch der aus dem Lamborghini Gallardo bekannte 5,2-Liter-Saugmotor zum Einsatz. 2019 soll auch ein Otto-Hybrid folgen. Denkbar ist eine Variante mit dem Antriebsstrang des Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid[2]

Technische DatenBearbeiten

Urus
Bauzeitraum seit 03/2018
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor
Motoraufladung Bi-Turbolader
Hubraum 3996 cm³
max. Leistung bei min−1 478 kW (650 PS) / 6000
max. Drehmoment bei min−1 850 Nm / 2250–4500
Kraftübertragung
Antrieb Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 8-Stufen-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 305 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 3,6 s
Beschleunigung, 0–200 km/h 12,8 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 12,7 l Super
CO2-Emissionen (kombiniert) 290 g/km
Abgasnorm Euro 6d-TEMP

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lamborghini Urus concept previews Italy's most athletic SUV. 22. April 2012, abgerufen am 4. Dezember 2017 (englisch).
  2. a b c 650-PS-SUV mit Biturbo-V8 ab 204.000 Euro. 4. Dezember 2017, abgerufen am 4. Dezember 2017.
  3. Lamborghini: SUV vor der Umsetzung. 30. September 2013, abgerufen am 4. Dezember 2017.
  4. Lamborghini press conference at the 2017 IAA. 12. September 2017, abgerufen am 4. Dezember 2017 (englisch).
  5. Lambo-SUV mit 650 PS. 4. Dezember 2017, abgerufen am 4. Dezember 2017.
  6. Geschäftsbericht der Volkswagen AG 2018. Abgerufen am 14. Mai 2019.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lamborghini Urus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien