Lagraulière

französische Gemeinde

Lagraulière (La Grauliera auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde mit 1100 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Tulle Agglo.

Lagraulière
La Grauliera
Wappen von Lagraulière
Lagraulière (Frankreich)
Lagraulière
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Seilhac-Monédières
Gemeindeverband Tulle Agglo
Koordinaten 45° 21′ N, 1° 38′ OKoordinaten: 45° 21′ N, 1° 38′ O
Höhe 316–504 m
Fläche 30,75 km2
Einwohner 1.100 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 19700
INSEE-Code
Website www.lagrauliere.correze.net

Die Kirche von Lagraulière aus dem 12. Jahrhundert

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv. Die Präfektur des Départements Tulle befindet sich etwa 19 Kilometer südöstlich.[1] Die Gemeinde wird von einem kleinen Fluss mit Namen Brézou durchflossen, der nach rund 30 Kilometern in die Vézère mündet.

Nachbargemeinden von Lagraulière sind Saint-Jal im Norden, Saint-Clément im Osten, Chanteix im Süden, Saint-Pardoux-l’Ortigier im Südwesten, Perpezac-le-Noir im Westen sowie Espartignac im Nordwesten.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 935 1072 980 1010 968 920 1060 1104

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die Kirche Saint-Marcel de Bourges stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist seit 1932 als Monument historique klassifiziert[2]. In ihr befindet sich ein barockes, geschnitztes Altarretabel aus dem Jahre 1670, geschaffen von Pierre und Jean Duhamel[3][4].
  • Das Château de Blanchefort aus dem 12. Jahrhundert, verlassen seit dem 17. Jahrhundert und im 19. Jahrhundert restauriert[5].

WeblinksBearbeiten

Commons: Lagraulière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://lacorreze.com/villages/lagrauliere/accueil/carte/lagraul_carte.htm
  2. http://lacorreze.com/villages/lagrauliere/eglise.htm
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Dezember 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lagrauliere.correze.net
  4. Olivier Geneste: Les Duhamel. Sculpteurs à Tulle aux XVIIème et XVIIIème siècles. Presses Universitaires de Limoges et du Limousin, Limoges 2002, ISBN 2-8428-7224-X.
  5. http://lacorreze.com/villages/lagrauliere/chateau_blanchefort.htm