WAS-2104

Kombnationskraftwagen der Schiguli-Reihe
(Weitergeleitet von Lada Nova)

Der ВАЗ-2104, deutsche Transkription WAS-2104, international gebräuchliche Transkription VAZ-2104, ist ein von AwtoWAS in Toljatti hergestellter Kombinationskraftwagen aus der Schiguli-Reihe. Seine Technik teilt er sich mit dem WAS-2105. In Westeuropa wurde der Wagen unter dem Handelsnamen Lada verkauft.

Schiguli
ВАЗ-2104
ВАЗ-2104
WAS-2104
Verkaufsbezeichnung: ВАЗ-2104,
Lada 2104,
Lada 1300,
Lada 1500,
Lada Nova
Produktionszeitraum: 1984–2012
Klasse: Untere Mittelklasse
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,2 Liter (44 kW)
1,3 Liter (44 kW)
1,5 Liter (55 kW)
1,7 Liter (62 kW)
Dieselmotoren:
1,5 Liter (37 kW)
1,8 Liter (55 kW)
Länge: 4128 mm
Breite: 1620 mm
Höhe: 1446 mm
Radstand: 2424 mm
Leergewicht: 1020 kg
Vorgängermodell WAS-2102
Nachfolgemodell WAS-2111

Der WAS-2104 galt zur Zeit des eisernen Vorhanges als beliebtestes Modell der Schiguli-Reihe und „besser“ als ein Trabant 601 Universal oder Wartburg 353 Tourist. In RGW-Staaten war die Verfügbarkeit des WAS-2104 äußerst gering, da die meisten Exemplare primär für den Export nach Westeuropa gebaut wurden und nur eine geringe Stückzahl entstand;[1] zwischen 1984 und 2012 liefen rund 1,1 Millionen Exemplare von den Bändern, was nur rund 6,4 % der gesamten Schiguli-Produktion entspricht.[2]

BaumusterBearbeiten

Es gibt verschiedene Baumuster des WAS-2104, die sich vor allem in der Motorisierung von einander unterscheiden:

  • WAS-2104: Basisversion, 1,3-Liter-Motor
  • WAS-21041: 1,2-Liter-Motor WAS-2101
  • WAS-21043: 1,45-Liter-Motor WAS-2103
  • WAS-21043-00: Standardausführung
  • WAS-21043-01: Normalausführung
  • WAS-21043-02: Luxusausführung
  • WAS-21044: 1,7-Liter-Motor mit Saugrohreinspritzung
  • WAS-21045: 1,5-Liter-Dieselmotor WAS-341, 37 kW (für Export)
  • WAS-21046: Rechtslenkerausführung des 2104
  • WAS-21047: 1,45-Liter-Motor, Frontschürze des WAS-2107
  • WAS-21048: 1,8-Liter-Turbodieselmotor

Quelle[3]

BeschreibungBearbeiten

 
Heckansicht
 
WAS-2104 für den Export nach Westeuropa

Wie auch alle anderen Schiguli-Modelle ist der WAS-2104 ein Lizenznachbau des Fiat 124, einer Limousine mit selbsttragender Karosserie, längs eingebautem Frontmotor und Hinterradantrieb. Der WAS-2104 unterscheidet sich aber in vielen Details von diesem Fahrzeug; wichtigster Unterschied ist der Motor, der bei den meisten WAS-2104 serienmäßig – anders als beim Fiat 124 – ein 1,3-Liter-Motor mit von einem Zahnriemen getriebener obenliegender Nockenwelle ist.[1]

Auch hat der WAS-2104 einige Besonderheiten, die sich bei anderen Schigulis nicht finden. So hat der WAS-2104 einen anderen Heckabschluss mit schmaleren Heckblechen als der WAS-2105. Hecktür ist wegen der großen Rückleuchten etwas schmaler als die des Vorgängers WAS-2102.[1]

Innenraum und AusstattungBearbeiten

Der Innenraum entspricht bis auf das Heck jenem des WAS-2105. Er ist mit Kunstleder und robusten Teppichen ausgekleidet. Die Sitze bieten verhältnismäßig geringen Seitenhalt. Bei Fahrten auf der Autobahn ist der Innengeräuschpegel recht hoch. Die Reserveradmulde und der Kraftstofftank sind unterhalb des Kofferraumbodens eingebaut, die Rücksitzbank kann umgeklappt werden, sodass sich eine ebene Ladefläche ergibt. Modelle für den Export nach Westeuropa erhielten große Außenspiegel (siehe rotes Fahrzeug rechts), während Modelle für den Verkauf innerhalb des RGW-Gebietes schmale Außenspiegel erhielten (siehe Bild in der Infobox). Ab Frühjahr 1988 erhielten alle Modelle eine Heckscheibenheizung und einen Heckscheibenwischer.[1]

FahrwerkBearbeiten

Die Vorderräder sind einzeln an ungleich langen Dreiecksquerlenkern mit Schraubenfedern und Teleskopstoßdämpfern aufgehängt. Es gibt weiters einen Querstabilisator. Die schraubengefederte Hinterachse ist starr, sie wird mit vier Längslenkern und in seitlicher Richtung von einem Panhardstab geführt. Auch hier sind hydraulische Teleskopstoßdämpfer eingebaut. Der WAS-2104 hat Felgen der Größe 5,5 J × 13 in mit Reifen der Größe 165 SR 13. Die Bremsanlage ist eine hydraulische Zweikreisbremsanlage mit 253-mm-Scheiben vorne und Trommeln hinten. Die Handbremse wirkt mechanisch auf die Hinterräder. Die Lenkung ist eine Schnecken-Rollen-Lenkung.[4]

Motor und AntriebsstrangBearbeiten

Serienmäßig ist im WAS-2104 ein 1,3-Liter-Ottomotor mit zahnriemengetriebener obenliegender Nockenwelle eingebaut. Später gab es auch andere Motoren, unter anderem einen 1,5-Liter-Ottomotor[1], einen 1,7-Liter-Ottomotor[5] sowie Dieselmotoren.[3] Nachfolgend wird der 1,3-Liter-Motor näher beschrieben.

Der Motor ist ein wassergekühlter und freisaugender Vierzylinderreihenmotor mit Nasssumpfschmierung, Graugussmotorblock, Gegenstromzylinderkopf. Zylinderkopf und Zylinderkopfhaube bestehen aus Aluminiumdruckguss. Die obenliegende Nockenwelle wird über einen Zahnriemen angetrieben. Sie betätigt über Schlepphebel die hängenden Ventile, je Zylinder ein Einlassventil und ein Auslassventil.[4] Die Kolben haben Ventiltaschen, die so ausgeformt sind, dass beim Reißen des Zahnriemens die Ventile den Kolben selbst im oberen Totpunkt nicht berühren können. Der Motor kann also beim Reißen des Zahnriemens keinen Motorschaden erleiden.[1] Das Kraftstoffluftgemisch wird mit einem Fallstromregistervergaser Typ Weber 32 DCR gebildet. Die Zündanlage arbeitet mit einem Unterbrecherkontakt. Der Zündverteiler wird über eine Zwischenwelle angetrieben. Der Motor leistet 48 kW (gemessen nach GOST-Standard) beziehungsweise 44 kW (gemessen nach DIN-Standard).[4]

Vom Motor wird das Drehmoment über eine Einscheibentrockenkupplung, ein Vierganggetriebe und eine Kardanwelle auf die Hinterräder übertragen.[4] In Kombination mit dem 1,5-Liter-Motor war auch ein Fünfganggetriebe für den WAS-2104 verfügbar. Geschaltet werden die Getriebe nach dem H-Schaltschema mit einem Schaltknüppel in der Wagenmitte.[1]

Technische DatenBearbeiten

Kenngrößen ВАЗ-2104
Baujahr 1987
Masse, Fahrbereit 1020 kg
Maximal zulässige Gesamtmasse 1475 kg
Länge 4128 mm
Breite 1620 mm
Höhe 1446 mm
Radstand 2424 mm
Wendekreisdurchmesser 11.200 mm
Bodenfreiheit 160 mm
Motorbaumuster ВАЗ-2105
Motorbauart Reihenvierzylinderottomotor, Viertakt, freisaugend, flüssigkeitsgekühlt,
Gegenstromzylinderkopf, längs über der Vorderachse eingebaut
Ventilsteuerung SOHC-Ventilsteuerung mit Zahnriemenantrieb,
Ventilbetätigung über Schlepphebel
Gemischaufbereitung 1 × Fallstromsregistervergaser Weber 32 DCR
Hubraum 1294 cm3
Nennleistung (GOST-14846-81) 48 kW (65 PS) bei 5600 min−1
Max. Drehmoment (GOST-14846-81) 93 N·m bei 3400 min−1
Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 18,5 s
Kraftstoffverbrauch 7–9 l/100 km
Kraftstoffbehältervolumen 45 l
Quelle [1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h Retro Mobil (Hrsg.): Bűvös kocka a Merkur-telepről – Lada 2104 kombi teszt. 7. April 2019, abgerufen am 20. Februar 2020 (in magyarischer Sprache).
  2. Tass: 45 лет с момента старта: знаменитые автомобили АвтоВАЗа. 24. März 2016, abgerufen am 20. Februar 2020 (in russischer Sprache).
  3. a b Sergei Kanunnikow: Отечественные легковые автомобили. 1896–2000 гг. Litres, 2017, ISBN 978-5-457-38788-1, S. 75 f.
  4. a b c d Werner Oswald (Hrsg.): Kraftfahrzeuge der DDR. 2. Auflage, Motorbuchverlag, Stuttgart 2000, ISBN 3-613-01913-2, S. 162.
  5. auto, motor und sport (Hrsg.): Technische Daten Lada Nova Kombi 1.7i, abgerufen am 20. Februar 2020.

WeblinksBearbeiten

Commons: WAS-2104 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien