Lachen Sönam Lodrö

kaiserlicher Lehrer (dishi)

Lachen Sönam Lodrö (tib.: bla chen bsod nams blo gros; chinesisch 喇钦索南罗追) (* 1332; † 1362) war ein Urgroßneffe Phagpas. Den Angaben der tibetischen „Sakya-Familiengeschichte“ (Sa-skya dung-rabs; chin. 萨迦世系史 Sajia shixi shi) zufolge war er in der Mongolen-Dynastie von 1358 bis 1362 Kaiserlicher Lehrer (dishi / ti shri) bei Kaiser Shun (Toghan Timur), in den chinesischen historischen Aufzeichnungen finden sich keine Angaben über ihn.[1] Er war die dreizehnte Person in diesem Amt des höchsten Mönchsbeamten der Zentralregierung für buddhistische Angelegenheiten.

LiteraturBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Ma, S. 19.