La Garde-Freinet

französische Gemeinde

La Garde-Freinet ist eine französische Gemeinde mit 1847 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Draguignan und zum Kanton Le Luc.

La Garde-Freinet
La Garde-Freinet (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Var (83)
Arrondissement Draguignan
Kanton Le Luc
Gemeindeverband Golfe de Saint-Tropez
Koordinaten 43° 19′ N, 6° 28′ OKoordinaten: 43° 19′ N, 6° 28′ O
Höhe 60–674 m
Fläche 76,64 km²
Einwohner 1.847 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km²
Postleitzahl 83680
INSEE-Code
Website www.lagardefreinet.fr

La Garde-Freinet

GeschichteBearbeiten

Traditionell wird La Garde-Freinet als der Ort angesehen, an dem sich die Sarazenen in den 890er Jahren in der Provence niederließen (siehe: Fraxinetum). Die Sarazenen versahen den Midi mit einem Netz von Befestigungsanlagen, Schanzen und Türmen. Von der einheimischen Bevölkerung wurden ihre Befestigungen fraxinets genannt. Grand Fraxinet, das heutige Garde-Freinet, wurde zum Hauptstützpunkt der Sarazenen.[1]

Nach der Schlacht von Tourtour wurden sie 973 von Graf Wilhelm I. von dort (und aus der Provence) vertrieben.

GalerieBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Alexandre Dumas der Ältere (*1802; 1870) Schriftsteller: 1866 war Alexandre Dumas vom Gemeinderat zur Einweihung der Statue des Bailli de Suffren in Saint-Tropez eingeladen worden und auf dem Rückweg soll er auf Einladung der Dorfbewohner zum Abendessen in La Garde-Freinet angehalten haben. Als Gericht wurde Pfau serviert. Er berichtet von dieser Begebenheit in seinem Kochbuch.[2]
  • Henri Andréani (1877–1936), Schauspieler und Regisseur.
  • Patrick Modiano (* 1945), Schriftsteller, hat nach eigener Aussage[3] seinen preisgekrönten ersten Roman[4] im Juli 1966 in La Garde-Freinet zu schreiben begonnen.

WeblinksBearbeiten

Commons: La Garde-Freinet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Josef Müller-Marein, Alfred Pletsch: Südfrankreich. C.J.Bucher, München und Luzern 1985, ISBN 3-7658-0498-3, S. 173.
  2. Natalie Fischer: Saint-Tropez - Kaleidoskop der Region | Kaléidoscope de la région. MONS Verlag, 2022, ISBN 978-3-946368-14-4, S. 88–89: „Allerdings ließ er es sich nicht nehmen, in seinem Kochbuch zu einem Rezept für ein Pfau-Gericht seinen Lesern eine Geschichte zu erzählen, die in einem kleinen Dorf, einige Meilen entfernt von Saint-Tropez, spielt – die Beschreibung könnte auf La Garde-Freinet hindeuten – und sich just auf der Anreise zur Einweihung der Statue ereignet.“
  3. Patrick Modiano: Un pedigree, Paris 2005, S. 116; deutsch: Ein Stammbaum, München 2007
  4. Patrick Modiano: La Place de l’Etoile, Paris, 1968, 2004; deutsch: München 2010