Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Lörzweiler
Lörzweiler
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Lörzweiler hervorgehoben

Koordinaten: 49° 54′ N, 8° 18′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Mainz-Bingen
Verbandsgemeinde: Bodenheim
Höhe: 154 m ü. NHN
Fläche: 5,74 km2
Einwohner: 2310 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 402 Einwohner je km2
Postleitzahl: 55296
Vorwahl: 06138
Kfz-Kennzeichen: MZ, BIN
Gemeindeschlüssel: 07 3 39 034
Adresse der Verbandsverwaltung: Am Dollesplatz 1
55294 Bodenheim
Website: www.loerzweiler.de
Ortsbürgermeister: Steffan Haub
Lage der Ortsgemeinde Lörzweiler im Landkreis Mainz-Bingen
Breitscheid (Hunsrück)BacharachManubachOberdiebachOberheimbachNiederheimbachWeiler bei BingenTrechtingshausenWaldalgesheimMünster-SarmsheimBingen am RheinIngelheim am RheinBudenheimGrolsheimGensingenHorrweilerAspisheimWelgesheimZotzenheimBadenheimSprendlingenSankt Johann (Rheinhessen)Wolfsheim (Gemeinde)OckenheimGau-AlgesheimAppenheimNieder-HilbersheimBubenheim (Rheinhessen)Ober-HilbersheimEngelstadtSchwabenheim an der SelzJugenheim in RheinhessenStadecken-ElsheimEssenheimOber-OlmKlein-WinternheimNieder-OlmSörgenlochZornheimBodenheimGau-BischofsheimHarxheimNackenheimLörzweilerMommenheim (Rheinhessen)HahnheimSelzenNiersteinOppenheimDienheimDexheimDalheim (Rheinhessen)KöngernheimFriesenheim (Rheinhessen)UndenheimUelversheimUelversheimLudwigshöheGuntersblumWeinolsheimDolgesheimEimsheimHillesheim (Rheinhessen)WintersheimDorn-DürkheimRhein-Lahn-KreisHessenMainzRhein-Hunsrück-KreisLandkreis Bad KreuznachDonnersbergkreisLandkreis Alzey-WormsKarte
Über dieses Bild

Lörzweiler ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Bodenheim an.

GeographieBearbeiten

Die Weinbaugemeinde zeichnet sich insbesondere durch ihre Weine der Großlagen Mainzer St. Alban und Niersteiner Gutes Domtal mit ihren Einzellagen Ölgild, Königstuhl und Hohberg aus. Lörzweiler grenzt an Bodenheim, Gau-Bischofsheim, Harxheim und Mommenheim. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz liegt ca. 10 Kilometer nördlich der Gemeinde.

In der südlichen Gemarkung erhebt sich der 175,8 m ü. NHN[2] hohe Königsstuhl, auch Königstuhl genannt, auf dem am 8. September 1024 angeblich Konrad II. zum König gewählt wurde.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Lörzweiler besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:

Wahl SPD CDU GRÜNE FWG Gesamt
2019[3] 4 5 2 5 16 Sitze
2014 5 5 1 5 16 Sitze
2009 7 5 4 16 Sitze
2004 6 6 4 16 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Lörzweiler e. V.

BürgermeisterBearbeiten

Ortsbürgermeister ist Steffan Haub (CDU). Bei der Stichwahl am 16. Juni 2019 konnte er sich mit einem Stimmenanteil von 50,42 % knapp durchsetzen und ist damit Nachfolger von Michael Christ, der nicht mehr angetreten war.[4]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Silber ein fünfblättriges bewurzeltes schwarzes Lindenbäumchen mit grüner Blattäderung.“[5]
Wappenbegründung: Das Wappen geht auf die Freiherren von Hettersdorf zurück, die einstigen Lehnsherren von Lörzweiler, welche um 1700 das Erbe der Hund von Saulheim angetreten hatten.

Es wurde am 11. August 1955 durch das Ministerium des Inneren in Mainz genehmigt.

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Partnergemeinde ist die französische Gemeinde Époisses.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

 
Aussichtsturm am Lörzweiler Königstuhl

Südöstlich des Ortes wurde im Juli 2015 der Aussichtsturm „Lörzweiler Königstuhl“ eingeweiht, der einen guten Rundblick über die Umgebung bietet.[6]

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

  • Das Kirchweihfest begeht die Gemeinde jährlich am Wochenende nach Christi Himmelfahrt.
  • Ab dem ersten Freitag im Juli wird vier Tage lang das „Weinfest am Königstuhl“ gefeiert.
  • Jedes Jahr Mitte Juni findet das Hof- und Gartenfest im Weingut Dörrschuck statt.
  • Jedes Jahr am ersten Wochenende im September findet das Hoffest im Weingut Haub statt.

VerkehrBearbeiten

Von 1896 bis 1985 (im Güterverkehr bis 1989) war Lörzweiler über den Bahnhof von Harxheim an den Schienenverkehr der heute stillgelegten Bahnstrecke Bodenheim–Alzey angebunden. Der ursprünglich als „Harxheim (Reinh.)“ bezeichnete Bahnhof wurde zum 1. April 1910 in „Harxheim-Lörzweiler“ umbenannt.[7]

LiteraturBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  4. Der Landeswahlleiter RLP: Direktwahlen 2019. siehe Bodenheim, Verbandsgemeinde, vierte Ergebniszeile. Abgerufen am 29. September 2019.
  5. Wappenbeschreibung auf den Seiten der Verbandsgemeinde Bodenheim
  6. Turm am Königstuhl in Lörzweiler wird eingeweiht in allgemeine-zeitung.de vom 3. Juli 2015, abgerufen am 17. November 2015
  7. Eisenbahndirektion Mainz (Hg.): Amtsblatt der Königlich Preußischen und Großherzoglich Hessischen Eisenbahndirektion in Mainz vom 19. März 1910, Nr. 11. Bekanntmachung Nr. 201, S. 103.