Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Léo Baptistão

brasilianischer Fußballspieler

Leonardo Carrilho Baptistão, kurz Léo Baptistão (* 26. August 1992 in Santos, São Paulo), ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er besitzt auch einen italienischen und spanischen Pass.[1]

Léo Baptistão
Léo Baptistão - 01.jpg
Léo Baptistão, 2013
Spielerinformationen
Name Leonardo Carrilho Baptistão
Geburtstag 26. August 1992
Geburtsort SantosBrasilien
Größe 181 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station

2008–2009
2009–2010
2010–2011
AA Portuguesa Santista
Rayo Vallecano
CD San Fernando (Leihe)
Rayo Vallecano
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012
2012–2013
2013–2014
2014
2014
2014–2015
2015–2016
2016–
Rayo Vallecano B
Rayo Vallecano
Atlético Madrid
Betis Sevilla (Leihe)
Atlético Madrid
Rayo Vallecano (Leihe)
FC Villarreal (Leihe)
Espanyol Barcelona
17 (4)
28 (7)
5 (0)
17 (1)
0 (0)
25 (7)
26 (3)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015/16

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Die Karriere von Léo Baptistão begann in seiner Heimatstadt Santos, dort begann er – zusammen mit Neymar[2][3] – bei der AA Portuguesa Santista Fußball zu spielen. Im Alter von 16 Jahren ging er nach Europa und spielte dort nun in der Jugendabteilung des spanischen Hauptstadtklubs Rayo Vallecano. Kurz darauf erkrankte er an Hepatitis und kehrte in seine Heimat zurück, da sein Vater Arzt ist.[4] Zurück in Spanien wurde er an den CD San Fernando de Henares verliehen, da der spanische Fußballverband (RFEF) ihm eine sofortige Rückkehr zu Rayo untersagte.[4] In San Fernando, einer Gemeinde im Großraum Madrid, blieb er eine Saison und durfte dann wieder zu Rayo zurückkehren.

Am 25. August 2012 debütierte er schließlich in der Primera División beim 2:1-Auswärtssieg gegen Betis Sevilla und war dabei sogar in der Startformation.[5] Im 4-2-3-1-System von Trainer Paco Jémez war er in der Folge gesetzt und agierte entweder als „Zehner“ im offensiven Mittelfeld oder als Mittelstürmer. Im Verlauf der Saison schoss er insgesamt sieben Treffer und traf dabei gegen Espanyol Barcelona sogar ein Mal doppelt. Im Endklassement belegte er mit Rayo den achten Platz und hätte somit aufgrund des Ausschlusses des FC Málaga vom internationalen Wettbewerb die UEFA Europa League erreicht[6], doch Rayo wurde die Lizenz für diesen Wettbewerb verweigert.[7]

Im Sommer 2013 wechselte Baptistão innerhalb der Hauptstadt von Rayo Vallecano zu Atlético Madrid und unterschrieb dort einen Vertrag über fünf Jahre.[8] Dort war er hinter David Villa und Diego Costa dritter Stürmer und kam meistens als Einwechselspieler zum Einsatz. In seinem ersten Champions-League-Spiel gegen Zenit Sankt Petersburg gelang ihm nach seiner Einwechselung, mit seinem ersten Tor für Atlético, der 3:1-Endstand.[9]

Im Januar 2014 wechselte Baptistão bis zum Saisonende auf Leihbasis zu Betis Sevilla.[10]

Zur Saison 2014/15 kehrte Baptistão erst nach Madrid zurück, wechselte aber Mitte August 2014 auf Leihbasis zu Rayo Vallecano zurück.[11]

Zur Saison 2015/16 wurde Baptistão direkt an den FC Villarreal weiterverliehen, für den er in 26 Ligaspielen drei Treffer erzielte.

Zur Saison 2016/17 wechselte Baptistão zu Espanyol Barcelona. Er erhielt einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Fünfjahresvertrag.[12]

Titel und EhrungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten