Kwangali (Sprache)

Sprache

RuKwangali (wörtlich Kwangali-Sprache; Ru bedeutet Sprache) ist die meistverbreitete Sprache der Kavango.

RuKwangali

Gesprochen in

Namibia
Sprecher 180.000
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache in -
Anerkannte Minderheiten-/
Regionalsprache in
Namibia
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

bnt

ISO 639-3

kwn

RuKwangali ist eine Bantusprache und gehört zu den Kavango-Sprachen (RuKavango). Die Sprache zählt rund 180,000 Sprecher, nahezu 90 % der 200.000 Einwohner der Regionen Kavango-Ost und -West im Nordosten Namibias. RuKwangali ist nah verwandt mit Kwanyama.

RuKwangali ist Muttersprache von zwei der fünf Stämme der Kavango (Kwangali und Mbunza) und eng verwandt mit den Sprachen der anderen drei Stämme (ShiShambyu, RuGciriku – diese beiden werden auch als Rumanyo zusammengefasst – sowie ThiMbukushu). RuKwangali ist die am meisten verbreitete Verkehrssprache der namibischen Regionen und wird auch in den nördlich angrenzenden Gebieten Angolas gesprochen.

RuKwangali ist in Namibia eine offiziell anerkannte "Nationalsprache" (Minderheitensprache) und wird als solche an Grundschulen als Lehrsprache gefördert und im Amtsgebrauch der regionalen Verwaltungen respektiert.

GeschichteBearbeiten

 
Verteilung des RuKavango als Muttersprache in Namibia (2011)
  • <1%
  • 1–5,99 %
  • 6–10,99 %
  • 11–20,99 %
  • 21–30,99 %
  • 31–49,99 %
  • 50–75,99 %
  • 76–90 %
  • >90%
  • Da Kavango erst spät missioniert wurde, erschienen die ersten Teile einer Bibelübersetzung in RuKwangali erst 1960, wobei Priester der Römisch-katholischen Kirche in Namibia im Jahre 1974 das gesamte Neue Testament und 1987 die gesamte Bibel (samt Alten Testament) herausgaben. Von 1973 bis 1989 war RuKwangali Amtssprache im Kavangoland und seit der Unabhängigkeit Namibias im Jahre 1990 ist RuKwangali Nationalsprache mit amtlichen Übersetzungen wichtiger, landesweiter Gesetzestexte. Es ist auch Kultursprache der Könige von Kavango (hompa).

    Entsprechend den Richtlinien für Schulbildung in Namibia findet Unterricht bis zur 3. Klasse für alle Schüler in der Muttersprache statt, mit entsprechenden Schulbüchern in RuKwangali (Prosa, Drama und Dichtung)[1] als geschriebene Sprache. (Für moderne Begriffe werden oft Wörter aus europäischen Sprachen importiert.) In höheren Schulklassen werden als Unterrichtssprache wahlweise RuKwangali, Englisch und Afrikaans angeboten[2], und im Studiengang Afrikanische Sprachen der Universität von Namibia kann RuKwangali Sprache und Literatur als Studienfach belegt werden.[3]

    RuKwangali wird als Traditionelle afrikanische Musik gepflegt und in Rundu und den umliegenden Dörfern besteht eine junge RuKwangali-Musikszene, die so wie anderer Afro-Pop auf Tonsystemen traditioneller Musik und Elementen Afroamerikanischer Musik aufbaut. Der Namibische Rundfunk NBC überträgt ein tägliches Hörfunkprogramm in RuKwangali.

    ÜbersetzungsbeispieleBearbeiten

    AllgemeinBearbeiten

    RuKwangali Deutsch
    moro Hallo
    pandu (nene) Danke (vielmals)
    rekera Tschüss
    mbudi esi zongwa! Das sind gute Nachrichten!
    nkenye esi egal was
    nkenye esi egal wer
    nkenye tupu egal wo
    na und
    hena auch
    nye aber
    morwa weil
    nye alles
    hena wieder
    katji zwischen
    nakunye beides
    nyima zurück, hinter
    dameka laut
    dona schlimm
    handuka verärgert, zornig
    muinyo lebendig
    kora stark
    nakauke langsam
    nene groß
    twika blind
    ururu bitter
    wa gut, gutaussehend, hübsch
    hasa besser, hübscher
    wa po unene bestes, hübscheste (Superlativ von gut)
    zuni reich

    Zeit und OrtBearbeiten

    RuKwangali Deutsch
    siruwo Zeit
    nye jetzt
    narunye immer
    nkera gestern
    mungura morgen
    ntundi Stunde
    mongurangura am Morgen
    mulihako Frühstück
    mzuhwa Mittag, Mittagessen
    sitenguko Nachmittag
    tokwera den Abend verbringen
    sivike Woche
    mandaha Montag
    nkwedi, makwedi Monat, Monate
    Kudumogona April
    Siwogedi August
    aderesi Adresse
    etungo Gebäude
    farama Farm
    nzugo Haus
    nzugo zokurara Schlafzimmer
    mbete oder uro Bett
    nguwo Decke
    sizogeneno Badezimmer
    sinyanga Wohnzimmer
    kombisa Küche, Kombüse
    guru Luft, Himmel
    muheke Strand
    wato Boot
    mbasikora Fahrrad
    etuwa oder ehauto Auto
    mbesa Bus
    siponga Unfall
    amburansa Ambulanz
    dira Flugzeug
    kapare Flughafen
    ngesefa Geschäft

    Farben und ZahlenBearbeiten

    RuKwangali Deutsch
    mbombo Braun
    sineguru Blau
    sovagani Schwarz
    milyona Million

    VerbenBearbeiten

    RuKwangali Deutsch
    dika setzen
    dina schlagen [um zu gewinnen]
    dipaga brechen
    dogoroka sterben
    dopa scheitern
    gava geben
    hara lieben
    kanderera beten
    kara sein, werden, bekommen
    koreka stärken
    kwafa helfen
    hepeka schlecht behandeln
    hesera atmen
    gwana finden
    hamena kwa gehören
    paka setzen
    patanesa streiten
    pinduka aufwachen
    pura glauben
    pura fragen
    randa kaufen
    sika ankommen
    tambura erhalten
    tameka anfangen
    tamwisa zahlen
    tanko! warte!
    tereka kochen
    toona schlagen
    tumbura rufen
    tunda stammen aus
    tunga leben
    vera krank sein
    vetanga prellen (auch physisch)
    zigida rufen
    zuhwara den Tag verbringen

    SubstantiveBearbeiten

    RuKwangali Deutsch
    mwenyo Leben
    ehampuruko Geburt
    alfabeti Alphabet
    nkango Wort
    buke Buch
    epuro Glaube, Frage
    limburura Antwort
    eturumuko Benehmen, Verhalten
    epakerombili Aufmerksamkeit
    epwizumuko Pause
    sikorama Tier
    mutji Medizin, Arzneimittel
    mukeke Baby
    eforo Frau, Weib
    mumati Junge
    vakwetetu Freund
    mumbya Bruder
    mburu Bure
    muduni „Buschmann“
    kofi Kaffee
    mboroto, mbroto Brot, Brote
    mbuta Butter
    katafura Kartoffel
    mbere Messer
    foroko Gabel
    sitafura Tisch
    sipundi Stuhl

    HimmelsrichtungBearbeiten

    RuKwangali Deutsch
    muzogo Norden
    upumezuva Osten
    mbindakano Süden
    utokera Westen

    Quelle: kavango.info[4]

    LiteraturBearbeiten

    • J.K. Kloppers: Rukwangali-English/English-Rukwangali Dictionary. Gamsberg Macmillan-Verlag, Windhoek 2004, ISBN 0-86848-878-X.
    • Wilhelm J.G. Möhlig, Karl Peter Shiyaka-Mberema: Dictionary of the Rumanyo language: Rumanyo-English/English-Rumanyo. Rüdiger Köppe Verlag, Köln 2005, ISBN 3-89645-601-6.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. September 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nied.edu.na vor allem Literatur von P.S. Koita und Damian Nakare
    2. http://www.runducity.iway.na/ >Overview >Services & Infrastructure >Education
    3. http://www.unam.na/centres/ces/dipl_educ_african_languges.html
    4. http://www.kavango.info/Additional%20Dictionary.htm