Kurzschwanzbussard

Art der Gattung Bussarde (Buteo)

Der Kurzschwanzbussard (Buteo brachyurus) ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).[1][2]

Kurzschwanzbussard
Kurzschwanzbussard

Kurzschwanzbussard

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Unterfamilie: Bussardartige (Buteoninae)
Gattung: Bussarde (Buteo)
Art: Kurzschwanzbussard
Wissenschaftlicher Name
Buteo brachyurus
Vieillot, 1816

Der Weißkehlbussard (Buteo albigula) wurde früher als Unterart (Ssp.) des Kurzschwanzbussards angesehen.

Verbreitungsgebiet

Er kommt in Mittelamerika einschließlich Mexiko und in Südamerika bis einschließlich Brasilien vor.

Der Lebensraum umfasst halboffene, baumbestandene Savanne, Bauminseln in Wassernähe, Bruch mit Zypressen und Mangroven bis 1400, meist unterhalb von 760 m über dem Meeresspiegel.[3][4]

Der Artzusatz kommt von altgriechisch βραχύς brachýs, deutsch ‚kurz‘ und altgriechisch οὐρά ourá, deutsch ‚Schwanz‘.[5]

MerkmaleBearbeiten

Die Art ist 39 bis 44 cm groß, die Flügelspannweite liegt zwischen 83 und 103 cm. Die Oberseite ist sehr dunkel, fast schwarz, der Kopf und die Wangen sind dunkelbraun. Der Schwanz ist kurz, rechteckig, dunkelgrau und dunkel gebändert mit hellgrauer Spitze, die Flügelspitzen erreichen die Schwanzspitze. Die Unterseite von der Kehle bis zu den Beinen ist weißlich und ohne Markierungen mit Ausnahme einer feinen rötlich-bräunlichen Strichelung an der vorderen Brustseite, der Unterschwanz grau, die Füße sind dunkelgelb. Eine seltene dunkle Morphe ist fast durchgehend schwärzlich bis auf Füße, Wachshaut und Schnabelbasis.

Der Schnabel ist schwarz mit bläulich-schwarzer Basis, die Wachshaut ist gelb oder grünlich-gelb. Die Iris ist dunkelbraun, zumindest in der Population in Florida. Die Füße sind gelblich. Die Geschlechter unterscheiden sich nicht, außer dass die Weibchen größer und schwerer sind. Jungvögel unterscheiden sich hauptsächlich durch Länge und Aussehen des Schwanzes, der länger ist und mehr Binden aufweist. Meist sieht man die Art kreisen, gerne in großen Höhen und mitunter zusammen mit anderen Greifvögeln. Im Flug zeigen sich zwei schmale dunkle kommaartige Formationen am Karpalfleck, Hand- und Fingerfedern sind hell, der Flügelrand ist hell und deutlich gebändert. Charakteristisch sind die langen, breiten Flügel mit angehobenen Fingerspitzen.

Hauptunterscheidungsmerkmal ist das Jagdverhalten in der Luft: der Bussard stellt sich gegen den Wind, gleitet mit gespreizten Flügeln sekundenlang und sucht den Erdboden ab. Dann stürzt er sich nahezu senkrecht auf die Beute.[3][4]

Geografische VariationBearbeiten

Es werden folgende Unterarten anerkannt:[3].[6]

StimmeBearbeiten

Der Ruf wird als „keeeea“, als „keee“ in Nestnähe oder als „Squeee“ vor oder während einer Partnerinteraktion beschrieben[3] oder als langsames abfallendes Pfeifen.[4]

LebensweiseBearbeiten

Die Nahrung besteht aus kleinen Vögeln, seltener aus kleinen Nagetieren, Echsen oder Schlangen. Die Jagd erfolgt überwiegend aus kreisenden Suchflügen, die mitunter einen Großteil des Tages durchgeführt werden.

Die Brutzeit liegt in Florida zwischen Anfang Februar und Ende März. Regelmäßig werden verschiedene Nester begonnen, dann eines fertiggestellt, auch auf alten Nestern.[3][4]

GefährdungssituationBearbeiten

Die Art gilt als nicht gefährdet (Least Concern).[7]

LiteraturBearbeiten

  • L. J. P. Vieillot: Buteo brachyurus. In: Nouveau Dictionnaire d’Histoire Naturelle Appliquée Aux Arts, principalement à l’Agriculture et à l’Economie rurale et domestique par une société de naturalistes et d’agriculteurs, avec des figures tirées des trois règnes de la nature. Bd. 4, S. 477, 1816, Biodiversity Library

WeblinksBearbeiten

Commons: Kurzschwanzbussard (Buteo brachyurus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurzschwanzbussard, in Avibase – Die Weltvogel-Datenbank. Abgerufen am 21. September 2021.
  2. H. Barthel, Ch. Barthel, E. Bezzel, P. Eckhoff, R. van den Elzen, Ch. Hinkelmann & F. D. Steinheimer: Deutsche Namen der Vögel der Erde Vogelwarte Bd. 58, S. 1–214, 2020
  3. a b c d e K. E. Miller und K. D. Meyer: Short-tailed Hawk (Buteo brachyurus), version 1.0. In: A. F. Poole und F. B. Gill (Herausgeber): Birds of the World, 2020, Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA. Buteo brachyurus
  4. a b c d M. McMullan: Field Guide to the Birds of Colombia Rey Naranjo Editores, 2018, ISBN 978-958-8969-77-0
  5. J. A. Jobling: A Dictionary of Scientific Bird Names. Oxford University Press. 1991. ISBN 0-19-854634-3.
  6. IOC World Bird List Hoatzin, New World vultures, Secretarybird, raptors
  7. Buteo imitator in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2020. Eingestellt von: BirdLife International, 2016. Abgerufen am 21. September 2021.