Hauptmenü öffnen
Sitz der kunst galerie fürth

Die Kunst Galerie Fürth (Eigenschreibweise kunst galerie fürth) ist eine kommunale Kunstgalerie, gelegen am Königsplatz in Fürth.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Initiiert wurde das Projekt von dem Kulturreferenten Gerd Fleischmann, dem Oberbürgermeister Wilhelm Wenning und dem Kulturring C, einem ortsansässigen offenem Verbund bildender Künstler in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Fürth.

Mit der Eröffnung der Kunstgalerie erhielt die Stadt Fürth im Herbst 2002 als letzte deutsche Großstadt eine kommunale Kunsthalle. Im ehemaligen Gebäude der Sparkasse erfolgte die Auftaktausstellung mit dem Thema WährungsTausch. Seitdem finden jährlich sechs bis acht Ausstellungen zeitgenössische Kunst statt, sowohl aus der Metropolregion aber auch aus anderen Bundesländern. Thematische Ausstellungen und Ausstellungen der Kunstgeschichte vervollständigen das Angebot.

Leiter der Kunstgalerie ist Hans-Peter Miksch.[1] Die übergeordnete Dienststelle ist das Referat IV – Soziales, Jugend und Kultur der Stadt Fürth.[2]

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

 
Ausstellungsvitrine in der Ausstellung „skin stories“ 2015.
  • 2015: Skin Stories, unter anderem mit Natascha Stellmach, Timm Ulrichs, Wim Delvoye, Simone Pfaff und Volker Merschky.[3] (kuratiert von Rebecca Suttner)[4]
    • Im Rahmen des Festivals „net:works. kultur und öffentlichkeit zwischen analog und digital“: Filmreihe zur Ausstellung „Skin Stories. Tattoo & Kunst“ in Fürth, Nürnberg, Erlangen und Schwabach; eine Kooperative des Kinos Uferpalast und der kunst galerie fürth. The Broken Circle (OmU, Felix van Groningen, B/NL 2012), Flammend’ Herz (Oliver Ruts, Andrea Schuler, D/CH 2004), Der Tätowierte (dF, Jack Smight, USA 1969), La vida loca (OmU, Christian Poveda, E 2008).
  • 2014: line and structure, Rainer Thomas und Günter Walter.
  • 2014: today is tomorrow’s yesterday, Justine Otto.
  • 2014: BOTOND – Köpfe in der Kunst Galerie Fürth. Botond[5]
  • 2011: unscharf / Out of the Blur. Heli Ryhänen.[6][7]
  • 2010: Cut.X, unter anderem mit Annette Schröter.
  • 2007: short-stories, Ursula Kreutz.
  • 2006: elephantenohrenständer, Inge Gutbrod.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kunst Galerie Fürth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sabine Rempe: Wenn Hans-Peter zweimal klingelt. nordbayern.de, 24. November 2012
    Zum Jubiläum was Persönliches: Die Geburtstagsausstellung „Private Property“ in der kunst galerie fürth.
  2. kunst galerie fürth (Städtische Galerie). fuerth.de
  3. Rainer Hertwig: Analoge Botschaften unter der Haut. 17. August 2015
  4. Einladungskarte (PDF)
  5. Alexander Racz: BOTOND – Köpfe in der Kunst Galerie Fürth. (Memento des Originals vom 28. Dezember 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kunstnuernberg.de kunstnuernberg.de, 13. November 2014
  6. Monopol – Magazin für Kunst und Leben
  7. Karin Henjes: Kunstgalerie Fürth. Herrlich zart und doch so dunkel. abendzeitung-muenchen.de, 22. März 2011