Hauptmenü öffnen
BKS-Kreuzbartschlüssel (1950er Jahre)

Ein Kreuzbartschlüssel ist ein 70 bis 130 mm langer Schlüssel mit rundem Schlüsselschaft, kreuzförmigem Schlüsselbart und angeschweißter Schlüsselreide (Schlüsselkopf). Drei oder vier Rippen des Schlüsselbartes sind mit Schlüsseleinschnitten (Kerben) versehen, aus denen sich die Schließung des Kreuzbartschlüssels und der dazugehörigen Kreuzbartsicherung ergibt.

Zwei unterschiedliche Kreuzbartschlüssel für dasselbe Schloss