Hauptmenü öffnen
Kreuz von Ismail

Das Kreuz von Ismail (russisch Крест «За взятие Измаила») war eine russische Verdienstmedaille. Nach der Eroberung der heutigen ukrainischen Stadt Ismajil am 11. Dezemberjul./ 22. Dezember 1790greg. wurde sie an Offiziere und Soldaten vergeben. Die Festung Ismajil[1] wurde von den Türken verteidigt. Stifterin war die russische Zarin Katharina II.

Inhaltsverzeichnis

OrdensdekorationBearbeiten

Ein gelb gehaltenes Kreuz mit abgerundeten Armenden und der Inschrift in russischer Sprache „Ismail ist erobert am 22. Dezember 1790“.

 
Ordens­band (ent­spricht St. Georgs-Orden)

OrdensbandBearbeiten

Das Band hatte drei schwarze und zwei gelbe (orange[1]) Streifen.

LiteraturBearbeiten

  • Heinrich A. Pierer (Hrsg.): Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit oder neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Band 13: Rema – Schamvielen. 3. Auflage. (4. Ausgabe). H. A. Pierer, Altenburg 1852, S. 522.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Gustav Adolph Ackermann: Ordensbuch sämmtlicher in Europa blühender und erloschener Orden und Ehrenzeichen. Rudolph & Dieterici, Annaberg 1855, S. 103.