Krešimir Crnković

kroatischer Biathlet
Krešimir Crnković Biathlon Skilanglauf
Nation KroatienKroatien Kroatien
Geburtstag 4. Januar 1995 (25 Jahre)
Karriere
Disziplin Biathlon
Skilanglauf
Verein BK Brod Moravice
Status aktiv
Platzierungen im Biathlon-Weltcup

Debüt im Weltcup 12. Dezember 2014
Gesamtweltcup 102. (2016/17)
Sprintweltcup 85. (2016/17)
Platzierungen im Skilanglauf-Balkan-Cup

Debüt im Balkancup 27. Februar 2016
Gesamtwertung 5. (2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanz 2 1 0
letzte Änderung: 4. Januar 2019

Krešimir Crnković (* 4. Januar 1995) ist ein kroatischer Skilangläufer und Biathlet.

WerdegangBearbeiten

Crnković startete im Biathlon erstmals im Februar 2012 bei den Juniorenweltmeisterschaften in Kontiolahti und belegte dabei den 84. Platz im Sprint, den 75. Rang im Einzel und den 20. Platz mit der Staffel. Seine besten Ergebnisse bei den Juniorenweltmeisterschaften 2013 in Obertilliach waren der 50. Platz im Sprint und der 19. Rang mit der Staffel. Im Dezember 2014 lief er in Hochfilzen sein erstes Weltcuprennen, welches er auf dem 103. Platz im Sprint beendete. Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2016 in Oslo kam er auf den 83. Platz im Sprint und bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2017 in Hochfilzen auf den 96. Platz im Einzel und auf den 83. Rang im Sprint. Im Januar 2017 holte er in Oberhof mit dem 37. Platz im Sprint mit zwei Schießfehler seine ersten Weltcuppunkte.

Im Skilanglauf startete Crnković erstmals bei den Olympischen Jugend-Winterspielen 2012 in Innsbruck. Dort belegte er den 35. Platz im Sprint und den 32. Rang über 10 km klassisch. Im Februar 2016 nahm er in Ravna Gora erstmals am Balkancup teil und gewann dabei die Rennen über 10 km Freistil und 15 km Freistil. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti lief er auf den 81. Platz im Sprint und bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang auf den 53. Platz im Skiathlon und auf den 47. Rang über 15 km Freistil.

StatistikenBearbeiten

Weltcupplatzierungen (Biathlon)Bearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixedstaffeln
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 1
Starts 5 17       22
Stand: 4. Januar 2019

Siege bei Continental-Cup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 27. Februar 2016 Kroatien  Ravna Gora 10 km Freistil Balkan-Cup
2. 28. Februar 2016 Kroatien  Ravna Gora 15 km Freistil Balkan-Cup

WeblinksBearbeiten