Hauptmenü öffnen
Krasnoperekopsk
Красноперекопськ
Wappen von Krasnoperekopsk
Krasnoperekopsk (Ukraine)
Krasnoperekopsk
Krasnoperekopsk
Basisdaten
Oblast: Autonome Republik Krim
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: keine Angabe
Fläche: 22 km²
Einwohner: 30.902 (2004)
Bevölkerungsdichte: 1.405 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 96000
Vorwahl: +380 6565
Geographische Lage: 45° 58′ N, 33° 47′ OKoordinaten: 45° 58′ 0″ N, 33° 47′ 0″ O
KOATUU: 111300000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt
Bürgermeister: Wolodymyr Abissow
Adresse: пл. Героїв Перекопу 1а
96000 м. Красноперекопськ
Statistische Informationen
Krasnoperekopsk (Krim)
Krasnoperekopsk
Krasnoperekopsk
i1

Krasnoperekopsk (ukrainisch Красноперекопськ – ukrainisch offiziell seit dem 12. Mai 2016 Jany Kapu/Яни Капу[1]; russisch Красноперекопск) ist eine Stadt in der Autonomen Republik Krim, Ukraine mit 30.000 Einwohnern. Sie liegt auf der Landenge von Perekop ca. 120 km nordwestlich von Simferopol.

In Krasnoperekopsk befindet sich die größte Sodafabrik der Ukraine, derenwegen der Ort 1932 als Siedlung für die Arbeiter des heutigen Sodawerkes gegründet wurde. Die Stadt besitzt das Stadtstatut seit 1966 und ist das Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons, jedoch kein Teil desselben.

Der Name bezieht sich auf die 1920 zerstörte Stadt Perekop, der Namenszusatz „Krasno-“ bedeutet dabei „Rot-“. Die Stadt liegt am Nord-Krim-Kanal und an der Bahnstrecke Dschankoj–Cherson, eine der zwei Bahnstrecken, die die Krim mit dem Festland verbinden.

GeschichteBearbeiten

Krasnoperekopsk war bei seiner Gründung Teil der Oblast Krim innerhalb der Russischen SFSR.

Durch Beschluss[2] des Obersten Sowjets der UdSSR aus Anlass des 300. Jahrestags des Vertrags von Perejaslaw wurde Krasnoperekopsk zusammen mit der Oblast Krim am 26. April 1954 an die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik angeschlossen. Von 1991 bis 2014 war Krasnoperekopsk Teil der unabhängigen Ukraine.

Seit dem international nicht anerkannten Anschluss der Halbinsel Krim an Russland im März 2014 gehört Krasnoperekopsk de facto zum Föderationssubjekt Südrussland der Russischen Föderation.[3] De jure nach Angaben der administrativ-territorialen Teilung der Ukraine ist Krasnoperekopsk Teil der Autonomen Republik Krim, die zu den durch Russland besetzten Gebieten gehört.[4]

KlimaBearbeiten

Das Klima ist sehr trocken und warm. Im Winter sind mäßig milde. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Januar bei −2,4 °C und im Juli bei 23,3 °C. Die Jahresniederschlagsmenge beträgt durchschnittlich 336 mm.

WirtschaftBearbeiten

In Krasnoperekopsk befinden sich größere Chemiebetriebe, Keramikbetriebe für Bierbrauereien, die Krim-Soda-Fabrik (Herstellung von Speisesoda) und Kühlanlagenbetriebe.

BildungBearbeiten

6 Kindergärten und 5 Schulen befinden sich in Krasnoperekopsk

BevölkerungBearbeiten

Zusammensetzung der Bewohner laut der Volkszählung 2001[5]:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Верховна Рада України; Постанова від 12.05.2016 № 1352-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів Автономної Республіки Крим та міста Севастополя
  2. The Transfer of the Crimea to the Ukraine (englisch)
  3. Федеральный закон Российской Федерации от 21 марта 2014 года № 6-ФКЗ «О принятии в Российскую Федерацию Республики Крым и образовании в составе Российской Федерации новых субъектов — Республики Крым и города федерального значения Севастополя»
  4. Annexion der Krim. Putin verstößt gegen russische Verfassung
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 10. April 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sf.ukrstat.gov.ua