Kosonsoy

Stadt in Usbekistan

Kosonsoy (kyrillisch und tadschikisch Косонсой; kirgisisch Касансай Kasansai; russisch Касансай Kassansai) ist eine kreisfreie Stadt und zudem Hauptort des gleichnamigen Bezirkes im usbekischen Teil des Ferghanatales in der Provinz Namangan.

Kosonsoy
Косонсой
Basisdaten
Staat: UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Provinz: Namangan
Koordinaten: 41° 15′ N, 71° 33′ OKoordinaten: 41° 15′ 0″ N, 71° 33′ 0″ O
Kosonsoy (Usbekistan)
Kosonsoy (41° 15′ 0″ N, 71° 33′ 0″O)
Kosonsoy
Höhe: 885 m
Einwohner: 43.684 (2006)
Postleitzahl: 717235

Die Bevölkerung betrug im Jahr 2006 43.684 Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung sind Tadschiken. Kosonsoy liegt am gleichnamigen Fluss Kosonsoy am Nordrand des Ferghanatales an der Grenze zum nördlich gelegenen Kirgisistan. 3 km nördlich erheben sich die Berge des Tschatkalgebirges. Kosonsoy liegt 28 km nordnordwestlich der Provinzhauptstadt Namangan.

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind Gemüseanbau, Milchwirtschaft und Seidenspinnerei.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel Kosonsoy in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D059674~2a%3D~2b%3DKosonsoy