Hauptmenü öffnen

Koray Günter

deutscher Fußballspieler

Koray Günter (* 16. August 1994 in Höxter) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht beim CFC Genua unter Vertrag und spielt auf Leihbasis bei Hellas Verona.

Koray Günter
Koray Günter 2014.JPG
Koray Günter (2014)
Personalia
Geburtstag 16. August 1994
Geburtsort HöxterDeutschland
Größe 185 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2001–2006 SV Höxter
2006–2008 SpVg Brakel
2008–2013 Borussia Dortmund
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 Borussia Dortmund II 25 (0)
2013–2014 Borussia Dortmund 1 (0)
2014–2018 Galatasaray Istanbul 28 (0)
2018– CFC Genua 14 (0)
2019– → Hellas Verona (Leihe) 4 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009–2010 Türkei U16 4 (0)
2010–2011 Deutschland U17 19 (4)
2012–2013 Deutschland U19 12 (0)
2013–2014 Deutschland U20 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 22. September 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Koray Günter begann im Jahr 2001, in der F-Jugend des SV Höxter Fußball zu spielen. Als Altjahrgang in der D-Jugend wechselte er 2006 zur SpVg Brakel.[1] Bei einem Turnier der Westfalenauswahl im Jahr 2008 wurde er von einem Scout von Borussia Dortmund entdeckt, der ihn nach dem Turnier zum BVB brachte. Als 13-Jähriger zog Günter damals als bisher jüngster Spieler in das Jugendinternat der Dortmunder ein.[2] Der frühere Offensivspieler wurde zum Innenverteidiger umgeschult und absolvierte als B-Jugendlicher drei Spielzeiten bei den A-Junioren des BVB.[3] Im November 2011 wurde er zum Sportler des Jahres der Stadt Höxter gewählt.[1]

Im Sommer 2012 schaffte er den Sprung in den Kader der zweiten Mannschaft, die in die 3. Liga aufgestiegen war. Am 28. August 2012, dem 7. Spieltag der Saison 2012/13, kam er zu seinem Debüt im Profifußball, als er im Heimspiel gegen den Karlsruher SC (0:3) in der Startelf stand. Die Vorbereitung für die Saison 2012/13 absolvierte er aufgrund der wegen der Europameisterschaft vielen fehlenden Nationalspieler bei den Profis, in deren Kader er am 27. November 2012 im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf erstmals stand. Er kam allerdings nicht zum Einsatz.[4]

Günter wechselte am 30. Januar 2014 für eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro zum türkischen Traditionsverein Galatasaray Istanbul.[5] Sein Vertrag lief bis Sommer 2018; Borussia Dortmund besaß für ihn ein Rückkaufsrecht für die Saison 2015/16 für eine Ablösesumme von sieben Millionen Euro. Das Debüt für seinen neuen Verein gab er in der Pokalbegegnung vom 5. Februar 2014 gegen den Drittligisten Tokatspor. Die nächste Saison gewann Günter mit Gala das türkische Double (Liga, Pokal). Günters Vertrag mit Galatasaray lief am Ende der Saison 2017/18 aus und wurde nicht verlängert.

Am 12. Juli 2018 wurde sein Wechsel in die Serie A zu CFC Genua offiziell verkündet. Zur Saison 2019/20 wurde er an Hellas Verona ausgeliehen.

NationalmannschaftBearbeiten

Nachdem Günter viermal für die türkische U16-Nationalmannschaft gespielt hatte, entschloss er sich, zukünftig für Auswahlmannschaften des DFB aufzulaufen.[6] Sein Debütspiel für die deutsche U17-Nationalmannschaft absolvierte er am 4. September 2010 beim Länderspiel in Stadthagen gegen Aserbaidschan.[7] Im Jahr 2011 wurde er erst Vize-Europameister bei der U17-Fußball-Europameisterschaft in Serbien und einen Monat später wurde er mit der U17 Dritter bei der U17-Fußball-Weltmeisterschaft in Mexiko.[1] Bei der Weltmeisterschaft erzielte er im Gruppenspiel gegen Burkina Faso einen Treffer[8], ebenso im Achtelfinale gegen die USA (4:0)[9] und beim Spiel um den dritten Platz gegen Brasilien (4:3).[10] Am 17. April 2012 absolvierte er sein Länderspieldebüt für die U19-Nationalmannschaft beim 0:0-Unentschieden gegen Tschechien.[11] Am 6. September 2013 spielte Günter erstmals für die U20-Nationalmannschaft, die in Pfullendorf im Rahmen einer „Internationalen Spielrunde“ (mit Italien, Polen und der Schweiz) die Auswahl Polens mit 2:0 besiegte.

SonstigesBearbeiten

Günter besuchte zunächst das König-Wilhelm-Gymnasium Höxter und dann das Leibniz-Gymnasium in Dortmund.[3] Er ist seit 2015 mit der ehemaligen Germany’s-Next-Topmodel-Kandidatin Betty Taube liiert. Im Januar 2016 gaben sie ihre Verlobung bekannt.[12] Im November folgte darauf die standesamtliche Trauung. Sein Bruder Ferdi Günter war auch Fußballspieler und spielte unter anderem für die zweite Mannschaft des SC Paderborn 07 und des FC St. Pauli.

Titel und ErfolgeBearbeiten

Galatasaray Istanbul
Deutschland U17
Individuelle Auszeichnungen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d DFB belohnt SV Höxter und SpVg. Brakel. fubanews-hoexter.de. Abgerufen am 27. April 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.fubanews-hoexter.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Koray Günter: Ein perfektes Jahr. ruhrnachrichten.de. Archiviert vom Original am 11. Februar 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ruhrnachrichten.de Abgerufen am 12. Dezember 2011.
  3. a b Koray Günter ist auf dem Sprung. reviersport.de. Abgerufen am 21. Oktober 2011.
  4. Zu Gast beim Meister - abwehrlose Fortuna trifft auf geschwächtes BVB-Mittelfeld
  5. galatasaray.org: Koray Günter Galatasaray'da (abgerufen am 30. Januar 2014, türkisch)
  6. Supertalent Koray Günter: Der neue „Mario Götze“
  7. Nationalspieler Koray Günter. dfb.de. Abgerufen am 13. Juli 2012.
  8. Burkina Faso 0:3 Germany, fifa.com
  9. Germany 4:0 USA, fifa.com
  10. Brazil 3:4 Germany, fifa.com
  11. Tschechische Republik - Deutschland 0:0 (0:0), dfb.de
  12. gogol medien GmbH & Co. KG: GNTM: Überraschung - Betty Taube hat sich verlobt! In: myheimat.de. Abgerufen am 2. Juni 2016.