Hauptmenü öffnen

Konrad Elmshäuser

deutscher Historiker und Archivar und Leiter des Staatsarchivs Bremen
Konrad Elmshäuser

Konrad Elmshäuser (* 7. Oktober 1959 in Marburg) ist ein deutscher Historiker und Archivar und Leiter des Staatsarchivs Bremen.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Elmshäuser besuchte das Oberstufengymnasium am Moltkering in Wiesbaden und machte dort im Jahr 1978 das Abitur. Nach dem Zivildienst studierte er von 1980 bis 1986 Geschichte und Deutsch an der Universität Bremen. Nach einem Promotionsstipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung und einem Aufenthalt am Deutschen Historischen Institut Paris 1986–87 promovierte er 1989 über „Studien zum Polyptychon von Saint Germain-des-Prés“ (als Buch erschienen Köln, Wien 1993).

Tätigkeit als Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen, 1991–93 Archivreferendariat an der Archivschule Marburg und im Bundesarchiv in Koblenz, anschließend Tätigkeit im niedersächsischen Staatsarchiv Stade. Seit 1995 im Staatsarchiv Bremen, ebendort im Jahr 2003 Ernennung zum leitenden Archivdirektor.

Nach Tätigkeit als Lehrbeauftragter im Jahr 2009 Ernennung zum Honorarprofessor für Geschichte an der Universität Bremen mit den Arbeitsschwerpunkten bremische Landesgeschichte, mittelalterliche Quellenkunde und historische Hilfswissenschaften.
Elmshäuser ist unter anderem

Elmshäuser ist verheiratet, er hat zwei Söhne.

Publikationen (Auswahl)Bearbeiten

BuchveröffentlichungenBearbeiten

  • Zusammen mit Andreas Hedwig: Studien zum Polyptychon von Saint-Germain-des-Prés, Köln, Weimar, Wien 1993.[1]
  • Zusammen mit Jan Lokers (Hrsg.): „Man muß hier nur hart sein“ Kriegsbriefe und Bilder einer Familie (1934–1945), Bremen 1999, 288 S.[2]
  • Zusammen mit Hans-Christoph Hoffmann u. Joachim Manske: Das Rathaus und der Roland auf dem Marktplatz in Bremen (zugleich Welterbeantrag der Freien Hansestadt Bremen für die deutsche UNESCO-Kommission), 172 S., Bremen 2002[3]
  • Geschichte Bremens, 128 S. (Beck´sche Reihe 2605), München 2007[4]

HerausgeberschaftenBearbeiten

  • Herausgeber und Redakteur des Bremischen Jahrbuchs (seit 1995)
  • Mitherausgeber der Beiträge zur Sozialgeschichte Bremens
  • Häfen – Schiffe – Wasserwege. Zur Schiffahrt des Mittelalters (Schriften des Deutschen Schiffahrtsmuseums, Band 58), 165 S., Hamburg 2002[5]
  • Zusammen mit Adolf E. Hofmeister (Hrsg.): 1303–2003. 700 Jahre Bremer Recht (Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien Hansestadt Bremen, Band 66), 376 S., Bremen 2003[6]
  • Zusammen mit Hans Kloft (Hrsg.): Der Stadtstaat – Bremen als Paradigma. Geschichte – Gegenwart – Perspektiven (Jahrbuch der Wittheit zu Bremen 2005), Bremen 2005[7]
  • Zusammen mit Gotthilf Hempel (Hrsg.): Das Rathaus und seine Nachbarn. Band II. Aus Bremens reicher Geschichte: Kirchen, Museen und Gerichte, Bremen 2006[8]
  • Zusammen mit Dieter Hägermann und Ulrich Weidinger (Bearb.): Bremische Kirchengeschichte im Mittelalter (Bremische Kirchengeschichte, Band 1), Bremen 2012.[9]

AufsätzeBearbeiten

  • Untersuchungen zum Staffelseer Urbar, in: Werner Rösener (Hrsg.), Strukturen der Grundherrschaft im frühen Mittelalter (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Band 92) Göttingen 1989, S. 335–369.
  • Der werdende Territorialstaat der Erzbischöfe von Bremen (1236–1511) – Die Erzbischöfe als Landesherren, in: Geschichte des Landes zwischen Elbe und Weser, Band II, Mittelalter. Hrsg. von H.E. Dannenberg und H.-J. Schulze, Stade 1995, S. 159–194
  • „Ein rostender Schatz“ – Die Restitution der St. Galler Traditionsurkunden, in: Beiträge zur Bremischen Geschichte. Festschrift für Hartmut Müller (Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien Hansestadt Bremen. Band 62), 1998, S. 13–50
  • Die Hollandreise des Deichkondukteurs Ernst August Meier 1772. Deich und Wasserbau im Elbe-Weser-Dreieck und das Vorbild der Niederlande, in: Onder den Oranjeboom. Das Haus Nassau-Oranien als Vermittler niederländischer Kultur in deutschen Territorien im 17. und 18. Jahrhundert, München 1999, S. 411–125
  • „Das Vaterland entrichte seine Schuld“ – Bremer Feiern zum Gedächtnis der Völkerschlacht bei Leipzig, in: Feste und Bräuche in Bremen. Beiträge zur Kultur- und Sozialgeschichte der Hansestadt (Jahrbuch der Wittheit zu Bremen 1999/2000), S. 85–107
  • Die Kirche zu Rablinghausen. Gemeindegründung und Kirchenbau im Bremer Niedervieland, in: Bremisches Jahrbuch, Band 79, 2000, S. 29–72
  • Immunitätsverleihung, Königtum und Landesherrschaft im Erzbistum Bremen, in: Immunität und Landesherrschaft. Beiträge zur Geschichte des Bistums Verden im Mittelalter, hrsg. von Bernd Kappelhoff und Thomas Vogtherr (Schriftenreihe des Landschaftsverbandes der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden. Band 14), Stade 2001, S. 42–80
  • Schiffe und Schiffstransporte in der frühmittelalterlichen Grundherrschaft, in: Brigitte Kasten (Hrsg.), Tätigkeitsfelder und Erfahrungshorizonte des ländlichen Menschen in der frühmittelalterlichen Grundherrschaft (bis ca. 1000), FS Dieter Hägermann (Beihefte der VSWG, Nr. 184), München 2006, S. 249–266
  • Die Corveyer Weserfischerei bei Lüssum. Anmerkungen zu einem angeblichen Diplom Ludwigs des Frommen von 832, in: Bremisches Jahrbuch, Band 86, 2007, S. 15–52
  • Verehrung und Distanz – Bremens Andenken an Bürgermeister Johann Smidt, in: Bremisches Jahrbuch, Band 87, 2008, S. 9–21.
  • Die Schatzkisten des Königs Heinrich von Navarra. Bremen im Kontext einer europäischen protestantischen Konföderation 1583, in: Bremisches Jahrbuch, Band 89, 2010, S. 52–92.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Konrad Elmshäuser, Andreas Hedwig: Studien zum Polyptychon von Saint-Germain-des-Prés. Böhlau Verlag GmbH, 1993, ISBN 3-412-11692-0.
  2. Konrad Elmshäuser, Jan Lokers (Hrsg.): Man muß hier nur hart sein. Edition Temmen, 1999, ISBN 978-3-861-08734-2.
  3. Konrad Elmshäuser, Hans-Christoph Hoffmann, Joachim Manske: Das Rathaus und der Roland auf dem Marktplatz in Bremen. Schünemann, Bremen, 2003, ISBN 3-7961-1848-8.
  4. Konrad Elmshäuser: Geschichte Bremens. Verlag C. H. Beck, 2007, ISBN 978-3-406-55533-6.
  5. Konrad Elmshäuser (Hrsg.), Detlev Ellmers: Häfen, Schiffe, Wasserwege: zur Schiffahrt des Mittelalters. Hamburg: Convent, 2002, ISBN 3-934613-37-3.
  6. Konrad Elmshäuser (Hrsg.): Das Rathaus und seine Nachbarn. Bremen: Staatsarchiv, 2003, ISBN 3-925729-34-8.
  7. Konrad Elmshäuser (Hrsg.), Hans Kloft (Hrsg.): Der Stadtstaat - Bremen als Paradigma : Geschichte - Gegenwart - Perspektiven. Hauschild, Bremen, 2005, ISBN 978-3-89757-105-1.
  8. Konrad Elmshäuser (Hrsg.), Gotthilf Hempel (Hrsg.): Das Rathaus und seine Nachbarn. Bd. 2. Aus Bremens reicher Geschichte: Kirchen, Museen und Gerichte. Hauschild, Bremen, 2006, ISBN 978-3-89757-353-6.
  9. Dieter Hägermann und Ulrich Weidinger (Bearb.), Konrad Elmshäuser (Hrsg.): Bremische Kirchengeschichte im Mittelalter. Hauschild, Bremen, 2012, ISBN 978-3-89757-170-9.