Das Komovi-Gebirge ist mit 2487 m einer der höchsten Gebirgsstöcke der Dinariden. Im Osten Montenegros gelegen, ist es Zentrum des bedeutendsten hydrologischen Knotens der Dinarischen Gebirge. Hier entspringen Tara und Lim, die wichtigsten Zuflüsse der Drina. Der Komovi gehört als Massiv zur Gruppe des Prokletije und teilt mit diesem die alpinen Formen und das Relief mit einem ausgeprägten Hochgebirgscharakter. Südlich des Komovi schließt die Kučka planina, nördlich die Bjelasica an; im Osten befinden sich Visitor, Karanfil und Prokletije.

Komovi
Ansicht von Norden

Ansicht von Norden

Höchster Gipfel Kom Kučki (2487 m ü. A.)
Lage Montenegro
Süd-Ost Dinariden Dinariden
Einteilung nach Cvijic
Komovi (Montenegro)
Komovi
Koordinaten 42° 41′ N, 19° 39′ OKoordinaten: 42° 41′ N, 19° 39′ O
Typ Faltengebirge
Gestein Dolomit, Werfen-Formation
Alter des Gesteins Kreide, Trias
Fläche 150 km²
Besonderheiten Glaziokarst

Das Gebirge ist aus Werfener Schiefer aufgebaut, dem in den höchsten Partien ein dolomitischer Stock aus dem Trias aufsitzt. Die dolomitischen Gesteine sind für die augenfälligen Schutthalden der Bergflanken des Komovi verantwortlich.

Die Hauptgipfel des Komovi sind:

  • Kučki Kom (2487 m);
  • Ljevorćki Kom (2453 m);
  • Vasojevićki Kom (2460 m).

Zwischen den beiden Hauptgipfeln Kučki und Vasojevićki Kom befindet sich das Trogtal Međukomlje, das durch die ausgedehntesten Schutthalden der Balkanhalbinsel geprägt wird.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Komovi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien