Die KOM9 GmbH & Co. KG ist ein Zusammenschluss lokaler und regionaler Energieversorgungsunternehmen unter kommunaler Führung. Ziel ist die Stärkung von dezentralen Strukturen in der Energieversorgung und deren zukunftsweisender und kundennahe Ausbau.

KOM9 GmbH & Co. KG

Rechtsform GmbH & Co. KG
Sitz Freiburg im Breisgau Deutschland Deutschland
Branche Energie
Website www.kom9.de
KOM9 ist im badenova-Hauptgebäude in der Tullastraße in Freiburg im Breisgau untergebracht

MitgliedsunternehmenBearbeiten

Die KOM9 setzt sich aus mehr als 40 Stadtwerken zusammen, Auszug:[1]

Kauf der Thüga AGBearbeiten

Am 12. August 2009 wurde bekannt, dass ein kommunales Konsortium, bestehend aus den Stadtwerken Hannover AG, der Mainova AG und der N-ERGIE AG, sowie dem Verbund KOM9, die im Besitz der E.ON AG befindliche Stadtwerke-Holding Thüga AG übernehmen wollen.[2]

Die Thüga-Beteiligungen an der GASAG Berliner Gaswerke AG (37 Prozent), an der Entega (40 Prozent), an den Stadtwerken Duisburg (20 Prozent) sowie an den Stadtwerken Karlsruhe (10 Prozent) waren nicht Bestandteil des Verkaufes. Es wurde ein Bar-Kaufpreis von rund 2,9 Mrd. Euro vereinbart.[3]

Mit Genehmigung durch das Bundeskartellamt wurde der Kauf der Thüga Aktiengesellschaft am 2. Dezember 2009 abgeschlossen.[4][5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.kom9.de
  2. www.tagesschau.de (Memento vom 15. August 2009 im Internet Archive)
  3. www.enercity.de
  4. www.bundeskartellamt.de@1@2Vorlage:Toter Link/www.bundeskartellamt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF-Datei; 34 kB)
  5. Bundeskartellamt gibt den Verkauf der E.ON Tochter Thüga an Stadtwerke-Konsortium frei. Meldung vom 1. Dezember 2009

Koordinaten: 48° 1′ 42,1″ N, 7° 50′ 45″ O