Hauptmenü öffnen

Klein-Pöchlarn

Gemeinde in Österreich
Marktgemeinde
Klein-Pöchlarn
Wappen Österreichkarte
Wappen von Klein-Pöchlarn
Klein-Pöchlarn (Österreich)
Klein-Pöchlarn
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Melk
Kfz-Kennzeichen: ME
Fläche: 6,91 km²
Koordinaten: 48° 13′ N, 15° 13′ OKoordinaten: 48° 13′ 0″ N, 15° 13′ 0″ O
Höhe: 223 m ü. A.
Einwohner: 1.019 (1. Jän. 2019)
Bevölkerungsdichte: 147 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3660
Vorwahl: 07413
Gemeindekennziffer: 3 15 16
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Artstettnerstraße 7
3660 Klein-Pöchlarn
Website: www.kleinpoechlarn.at
Politik
Bürgermeister: Johannes Weiß (SPÖ)
Gemeinderat: (2015)
(15 Mitglieder)
11
4
11 
Insgesamt 15 Sitze
Lage von Klein-Pöchlarn im Bezirk Melk
BerglandArtstetten-PöbringBischofstettenBlindenmarktDorfstettenDunkelsteinerwaldEmmersdorf an der DonauErlaufGolling an der ErlaufHofamt PrielHürmKilbKirnberg an der MankKlein-PöchlarnKrummnußbaumLeibenLoosdorfMankMarbach an der DonauMaria TaferlMelkMünichreith-LaimbachNeumarkt an der YbbsNöchlingPersenbeug-GottsdorfPetzenkirchenPöchlarnPöggstallRaxendorfRuprechtshofenSt. Leonhard am ForstSt. Martin-KarlsbachSt. OswaldSchollach (Niederösterreich)Schönbühel-AggsbachTexingtalWeitenYbbs an der DonauYspertalZelking-MatzleinsdorfNiederösterreichLage der Gemeinde Klein-Pöchlarn im Bezirk Melk (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Klein-Pöchlarn ist eine österreichische Marktgemeinde mit 1019 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Bezirk Melk in Niederösterreich.

Die Marktgemeinde besteht seit dem frühen 16. Jahrhundert.

GeografieBearbeiten

Klein-Pöchlarn liegt Pöchlarn gegenüber am linken, nördlichen Donauufer und damit am Südrand des niederösterreichischen Waldviertels im Nibelungengau.

Mit Pöchlarn verbindet den Ort heute die Donaubrücke Pöchlarn, die nach nur drei Jahren Bauzeit am 14. November 2001 für den Verkehr freigegeben wurde. Zuvor bestand zumindest seit 1901[1] nur eine Rollfähre über die Donau.

Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 6,88 Quadratkilometer. 49,48 % der Fläche sind bewaldet.

Außer Klein-Pöchlarn existieren keine weiteren Katastralgemeinden und Klein-Pöchlarn ist die einzige Ortschaft der Gemeinde. Ortsteile sind Am Tonberg, Ebersdorf und Im Graben.

NachbargemeindenBearbeiten

GeschichteBearbeiten

In der Antike war das linke Donauufer von germanischen Stämmen besetzt und es grenzte an das römische Lager Arelape.

Urkundlich erscheint der Ort erstmals im Jahr 1282 mit den Namen „Bösen-Pechlarn“, später auch „Mindern- oder Altenpechlarn“, und Jahre danach wurde es auch „Nieder-Pechlarn“ genannt.

Nach dem Ersten Weltkrieg um das Jahr 1920 druckte der Markt während der Hyperinflation, wie auch viele andere Gemeinden Österreichs, sein eigenes Notgeld.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1002 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 915 Einwohner, 1981 856 und im Jahr 1971 762 Einwohner.

PolitikBearbeiten

Gemeinderatswahlen
 %
80
70
60
50
40
30
20
10
0
72,26 %
(+4,89 %p)
27,74 %
(-4,89 %p)
2010

2015


Der Gemeinderat hat 15 Sitze, Bürgermeister der Marktgemeinde ist Johannes Weiß, Amtsleiter Michael Haslinger.

Bei der Gemeinderatswahl 2015 erreichte die SPÖ 11 und die ÖVP 4 Mandate.[2][3]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

 
Bahnhof Klein-Pöchlarn (Donauuferbahn)

52 nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001, sowie 16 land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999.

Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 426. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 44,11 %.

VerkehrBearbeiten

Klein-Pöchlarn war durch die Donauuferbahn an das Bahnnetz angebunden (seit Ende 2010 gibt es keinen Schienenverkehr mehr) sowie durch die Donau Straße (B3) an das Straßennetz nördlich der Donau.

Mit Pöchlarn auf der anderen Seite der Donau verbindet Klein-Pöchlarn seit 2001 eine Donaubrücke.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche: 1391 erbaut, gotisch, sie blieb in ähnlicher Form bis heute erhalten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Klein-Pöchlarn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Franz Knapp, ein Künstler aus dem Nibelungengau (und ein waschechter Niederösterreicher dazu) (Memento des Originals vom 14. August 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zelking.com zelking.com, Ludwig Pichler, 2016, abgerufen 14. August 2016.
  2. Gemeinderatswahl 2015. In: Website der Gemeinde. Abgerufen am 6. Oktober 2018.
  3. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2015 in Klein-Pöchlarn. Amt der NÖ Landesregierung, 1. Dezember 2015, abgerufen am 20. Februar 2019.