Klaus Wirbitzky

deutscher Hörspielregisseur und Filmregisseur

Klaus Wirbitzky (* 1940 in Berlin) ist ein deutscher Regisseur und Drehbuchautor. Ab den 1970er-Jahren war er als Hörspielregisseur tätig. Bis 2016 war er an mehr als 200 Produktionen beteiligt. Er ist der Vater des Radiomoderators und Comedians Michael Wirbitzky.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Hörspiele (Auswahl)Bearbeiten

Theater: Autor und RegisseurBearbeiten

  • „Wer kennt Jürgen Beck“ (Musiktheater Gelsenkirchen, Städtische Bühnen Münster, Theater der Keller Köln)
  • „Einflugschneise“ (Städtische Bühnen Münster) – Autor
  • „Tingel-Tangel“ (Hebbel-Theater Berlin) – Autor und Regie
  • „Champagner für alle“ (Contra-Kreis-Theater Bonn, Komödie Hamburg, Senftöpfchen Theater Köln) – Autor
  • „Schinderhannes“ (Staatstheater Karlsruhe) – Autor
  • „Eine schöne Bescherung“ (Senftöpfchen Theater Köln) – Autor und Regie
  • „Rosen und Vergißmeinnicht“  (ETA Hoffmann Theater Bamberg, Schloßtheater Celle, Contra-Kreis-Theater Bonn, Kleine Komödie Hamburg) – Autor
  • „Himmelblaues Wochenende“ (Contra-Kreis-Theater Bonn) – Autor
  • „Heiße Nächte in Flagranti“ (Kleine Komödie München) – Autor und Regie
  • „Schampus-Schecks und schwarze Wäsche“ (Comödie Bochum, Theater am Holstenwall Hamburg) – Autor und Regie
  • „Christian, Fritz und Bärchen“ (Contra-Kreis-Theater Bonn, Comödie Bochum) – Autor
  • „Der Salsakönig“ Eine Komödie… – Autor und Regie, Uraufführung 2017
  • Bender, Zöllner und der Kapitän“ Sprechwerktheater
  • „Bis dass Dein Tod uns scheidet“ Tragikomödie
  • „Die Terrasse“  Eine Tragikomödie      
  • „Funkenflug“  Ein dramatisches Schauspiel
  • „Der Proband“ Schauspiel
  • „Das Pferd will eine Elfe sein“, Uraufführung 2021
  • „Elvis lebt… bei Möbel Werner“, Uraufführung 2021
  • "Bei Vollmond ist die Nacht so kurz" Tragikomödie
  • "Die rote Hilde" Schauspiel