Hauptmenü öffnen

Klaus Schmider (* 1966) ist ein deutscher Militärhistoriker.

LebenBearbeiten

Schmider studierte an der Universität Mainz Mittlere und Neuere Geschichte, Politikwissenschaft und Öffentliches Recht. Im Jahre 1977 lieferte er seine Magisterarbeit mit dem Thema Das erste Kriegsjahr im Mittelmeerraum 1940–1941 ab. Seit Mai 1999 arbeitete er an der Royal Military Academy Sandhurst in Großbritannien als Senior Lecturer. Nachdem er 2001 promoviert hatte, wechselte er zur Academia de Guerra del Ejército de Chile.[1]

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karl-Heinz Frieser, Klaus Schmider, Klaus Schönherr, Gerhard Schreiber, Krisztián Ungváry, Bernd Wegner: Die Ostfront 1943/44 – Der Krieg im Osten und an den Nebenfronten. Im Auftrag des MGFA hrsg. von Karl-Heinz Frieser, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 2007, XVI, 1320 S., ISBN 978-3-421-06235-2, S. 1318.