Hauptmenü öffnen

Klaus-Gunther Wesseling

deutscher Pfarrer und Fachschriftsteller

Klaus-Gunther Wesseling (* 1961) ist ein deutscher Theologe und Geistlicher.

LebenBearbeiten

Wesseling studierte Evangelische Theologie in Mainz und ist Pfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (im Schuldienst). Von 1989 bis 1996 war er Pfarrer von Bermbach und Heftrich.[1] Er arbeitet heute als Schulpfarrer an der Pestalozzischule Idstein.

Er ist Verfasser von über 200 Artikeln im Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon[2] und Herausgeber einer Walter-Benjamin-Bibliographie.

SchriftenBearbeiten

  • Walter Benjamin: Eine Bibliographie. Bautz, Nordhausen 2003, ISBN 3-88309-139-1
  • Anmerkungen zur Bildebene des Gleichnisses vom ungerechten Verwalter (Lk 16,1ff). In: Luise und Willy Schottroff (Hrsg.): Die Auslegung Gottes durch Jesus. Festschrift für Herbert Braun zum 80. Geburtstag. Mainz 1983, S. 116–141.
  • Mutmaßungen über den Anlaß des Martyriums von Ignatius von Antiochien. In: VigChr. Band 40, 1986, S. 105–117.
  • Erwägungen zum geschichtlichen Ort der Apologie des Aristides. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte. Band 97, 1986, S. 163–188.
  • Klaus-Gunther Wesseling verfasste zahlreiche Artikel im Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon (BBKL)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.bermbach-evangelisch.de/unsere-kirchengemeinde/geschichte-geschichten/
  2. Von Klaus-Gunther Wesseling verfasste Artikel im Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon (Memento des Originals vom 28. Januar 2004 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bautz.de

WeblinksBearbeiten