Kirstin Freye

deutsche Tennisspielerin und -Trainerin

Kirstin Freye-Menzler (* 29. Mai 1975 in Herford) ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin.

Kirstin Freye Tennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 29. Mai 1975
1. Profisaison: 1990
Rücktritt: 2003
Preisgeld: 203.729 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 181:241
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 198 (15. November 1993)
Doppel
Karrierebilanz: 246:192
Karrieretitel: 0 WTA, 22 ITF
Höchste Platzierung: 88 (27. Januar 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Sie spielte zuletzt für den RTHC Bayer Leverkusen, davor für die Vereine TC Herford, TTC Bielefeld, BW Köln, Reutlingen.[1]

Freye war 1992 Deutsche Jugendmeisterin (Einzel und Doppel), 1991 Junior-Fed-Cup-Weltmeisterin (mit Marketa Kochta und Heike Rusch) und 1992 Europa-Cup-Siegerin (Jugend).

Ihr größter Erfolg auf der WTA Tour war das Erreichen des Achtelfinales der Doppelkonkurrenz (mit der Jugoslawin Dragana Zarić) bei den Australian Open im Jahr 2003. Ihre besten Weltranglistenplätze erzielte sie mit Position 198 im Einzel (1993) und Rang 88 im Doppel (2003).

Freye-Menzler ist mit dem ehemaligen ATP-Spieler und heutigen DTB-A-Trainer Markus Menzler verheiratet und DTB-B-Trainerin in Herford.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
2. 10. Juli 1995 Spanien  Vigo ITF $25.000 Sand Rumänien  Andreea Ehritt-Vanc Spanien  Estefanía Bottini
Spanien  Gala León García
2:6, 6:3, 6:3
7. 13. Juli 1997 Deutschland  Puchheim ITF $25.000 Sand Frankreich  Noëlle van Lottum Argentinien  Maria-Fernanda Landa
Niederlande  Seda Noorlander
6:1, 6:2
11. 15. März 1998 Schweiz  Biel ITF $25.000 Hartplatz Frankreich  Noëlle van Lottum Belgien  Nancy Feber
Slowenien  Tina Krizan
6:3, 3:6, 7:6

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.rthc.org/dokumente/tennisdoc/Steckbrief_Da_4_Freye_2006.pdf