Kirche zur Geburt des Hl. Johannes des Täufers (Bačka Palanka)

Kirchengebäude in Serbien

Die Kirche zur Geburt des Hl. Johannes des Täufers (serbisch Црква рођења Светог Јована Крститеља, Crkva rođenja Svetog Jovana Krstitelja) in Bačka Palanka, ist eine serbisch-orthodoxe Kirche in der nordserbischen Provinz Vojvodina.

Die Kirche zur Geburt des Hl. Johannes des Täufers

Das von 1783 bis 1787 erbaute Gotteshaus, ist der Geburt des Hl. Johannes des Täufers geweiht. Die Pfarrkirche der Pfarrei Bačka Palanka gehört zum Dekanat Bačka Palanka der Eparchie Bačka der Serbisch-orthodoxen Kirche. Die Kirche gehört zu den Kulturdenkmälern Serbiens.

LageBearbeiten

Die Kirche steht im Zentrum der nordserbischen Stadt Bačka Palanka. Das Gotteshaus befindet sich einige Kilometer nördlich der Donau, die hier die Grenze zur kroatischen Stadt Ilok bildet. Die Kirche steht an der Hauptstraße der Stadt, der Ulica Svetozara Miletića.

 
Innenraum und Ikonostase

In der Nähe des Gotteshauses befinden sich das Rathaus, die Grundschule "Vuk Stefanović Karadžić" und die Post der Stadt.

Geschichte und ArchitekturBearbeiten

 
Der Kirchturm der Kirche

Die Kirche zur Geburt des Hl. Johannes des Täufers wurde von 1783 bis 1787 erbaut. Das Gotteshaus ist ein einschiffiges Kirchenschiff mit einer halbrunden Apsis, die die gleiche Breite hat wie das Kirchenschiff. Der Chor der Kirche ist etwas breiter und rechteckiger als in anderen barocken Kirchen Nordserbiens. An der Westseite der Kirche erhebt sich, der hohe barocke Kirchturm. Die Kirche ist im Stil des Spät-Barock errichtet worden.

Architekten und Baumeister der Kirche waren, die damaligen Meister Josif Cigler aus Čerević, der den Bau begann und Ernest Harle, ebenfalls aus Čerević, der den Bau beendete. Beide waren neben den Beruf als Architekten auch Maurer.

Die prächtige und wertvolle Ikonostase, mit einer Vielzahl an Motiven und dekorativen Elementen und Formen, ist ein Werk des aus Bačka Palanka stammenden, Holzschnitzers und Tischlers Georgije Dević. Auch von Georgije Dević stammen die Holzverzierungen und Schnitzereien im Chorbereich der Kirche.

Vor der Ikonostase stehen aufwendig bearbeitete Stative zum Kerzen ablegen. Ebenfalls wertvoll sind die Kirchenbücher, sowie das Evangelium der Kirche.

Die Ikonen auf der Ikonostase wurden 1811 von Grigorije Jezdimirović gemalt, ein Meister des spätbarocken und frühklassizistischen Malstil, der damaligen Ikonenmalerei. Auch malte er die Fresken im Eingangsbereich der Kirche. Die Hauptfreske der Kirche, das Grab Christi wurde 1836 von Konstantin Pantelić gemalt.

QuellenBearbeiten

Koordinaten: 45° 14′ 56,8″ N, 19° 23′ 50,3″ O

Commons: Kirche zur Geburt des Hl. Johannes des Täufers (Bačka Palanka) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien