Kilifi County

a County in Kenia

Kilifi County (bis 2010 Kilifi District) ist ein County in Kenia. Die Hauptstadt des Countys ist Kilifi. Im Kilifi County leben 1.453.787 Menschen (2019) auf 12.245,9 km².[1]

Kilifi County
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
1.453.787 (2019) [1]
119 Ew./km²
Fläche 12.245,9 km²
Koordinaten 3° 15′ S, 39° 40′ OKoordinaten: 3° 15′ S, 39° 40′ O
ISO 3166-2 KE-14
Kilifi County in Kenya.svg
Flagge von Kilifi County

GliederungBearbeiten

Der Kilifi County liegt nördlich/nordöstlich von Mombasa und ist in sieben Divisionen und drei Wahlkreise unterteilt. Die Wahlkreise sind Bahari, Ganze und Kaloleni.

Divisionen
Division Einwohnerzahl (1999) Hauptstadt
Bahari 90.009 Kilifi
Bamba 35.852 Bamba
Chonyi 47.138
Ganze 33.207 Ganze
Kaloleni 197.033 Kaloleni
Kikambala 97.898 Mtwapa
Vitengeni 43.159 Vitengeni
Gesamt 544.303

Religion und EthnienBearbeiten

Die in Kilifi hauptsächlich lebenden Ethnien werden als Mijikenda zusammengefasst. Die Mehrheit sind Muslime und Christen; darüber hinaus gibt es einige Anhänger afrikanischer Religionen und eine kleine Zahl von Hindus.[2] In der Kultur der Mijikenda sind die Rituale der magischen Heiler (Swahili mganga, Plural waganga) fest verankert. Sie werden für die Diagnose von Krankheiten und bei sonstigen Problemen um Hilfe gebeten.[3] Zu den magischen Praktiken gehören die beim Pepo-Kult aufgeführten Besessenheitstänze (ngoma za pepo).

Neben der Landessprache Kiswahili werden Mijikenda-Sprachen gesprochen.

RuinenstätteBearbeiten

Aus der Zeit der vorkolonialen arabischen Handelsniederlassungen blieben im Kilifi County mehrere Ruinenstätte erhalten. Unmittelbar südlich der Stadt Kilifi liegt die Ruinenstätte von Mnarani, bestehend aus den Überresten einer Swahili-Siedlung aus dem 14. Jahrhundert. Drei Kilometer südlich blieben Reste der im 15./16. Jahrhundert blühenden Siedlung Kitoka erhalten. Zwei weitere bekannte Ruinenstätte sind Gedi im Norden des County und im Süden Jumba la Mtwana aus dem 14. Jahrhundert.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b 2019 Kenya Population and Housing Census Volume I: Population by County and Sub-County. KNBS, abgerufen am 20. November 2019 (englisch).
  2. Gender, Culture, Social Servives and Sports. Kilifi County Government
  3. Diane Ciekawy: Policing Religious Practice in Contemporary Coastal Kenya. In: Political and Legal Anthropology Review, Bd. 20, Nr. 1, Mai 1997, S. 62–72, hier S. 63

WeblinksBearbeiten

Commons: Kilifi County – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien