Kieler TV

deutscher Sportverein

Der Kieler TV (Kieler Turnverein) wurde 1885 gegründet und ist einer der größten Sportvereine in Kiel. Aushängeschild sind die Volleyballmänner, die als „KTV-Adler“ in der Zweiten Bundesliga spielen. Neben der Volleyballsparte wird auch Turnen, Handball, Karate, Tischtennis und einiges mehr angeboten.

Kieler TV
Name Kieler Turnverein von 1885 e.V.
Vereinsfarben Rot-Weiß
Gegründet 24. Januar 1885
Gründungsort Kiel
Vereinssitz Zastrowstr. 14
24114 Kiel
Abteilungen 15
Vorsitzender Jörg Möller
Homepage www.kielertv.de
Urkunde vom Kieler Turnverein 1929 für die Teilnahme am Volksturnen

VolleyballBearbeiten

Kieler TV
Schleswig-Holsteinischer Volleyballverband
Vereinsdaten
Abteilungsleiter Claus Köhler
Homepage www.volleyball-ktv.de
Volleyball-Abteilung
Liga 2. Bundesliga Nord
Spielstätte Hein-Dahlinger-Halle Kiel-Gaarden
Trainer Jan Maier
Erfolge 2021 – Vizemeister 2. BL Nord
letzte Saison Sechster 2. Bundesliga Nord (Männer)
Elfter 3. Liga Nord, Abstieg (Frauen)
Stand: 20. Mai 2022

GeschichteBearbeiten

Die Volleyballabteilung des Kieler TV wurde Anfang der 1970er Jahre gegründet. Die Männer spielten (mit wenigen Unterbrechungen) seit 1976 in der Verbandsliga Schleswig-Holstein und stiegen 2012 in die Regionalliga Nord auf, in der sie 2018 die Meisterschaft gewannen. 2018 schlossen sich die KMTV Eagles als Aufsteiger in die 2. Bundesliga Nord dem Kieler TV an.[1] Die zweite Männermannschaft spielt heute in der Dritten Liga, die dritte Männermannschaft in der Regionalliga. Außerdem spielen zwei Jugendmannschaften in Verbandsliga und Landesliga.

Die Frauen spielten seit 1977 in der Verbandsliga und zeitweise sogar in der Regionalliga Nord. 2009 stiegen die Frauen der FT Adler Kiel in die Zweite Bundesliga auf und übertrugen ihre Spielberechtigung an den Kieler TV. Nach einem zwölften Platz 2009/10 stieg man wieder in die Regionalliga Nord ab, wo 2010/11 der zweite Platz erreicht wurde. 2011/12 qualifizierten sich die Kielerinnen mit einem dritten Platz für die neugeschaffene Dritte Liga Nord, in der man 2013 die Vizemeisterschaft gewann und wieder in die Zweite Bundesliga Nord aufstieg. 2015 stiegen die KTV-Frauen wieder in die Dritte Liga ab.[1] 2016 belegten die Kielerinnen den letzten Platz der dritten Liga Nord. Durch den Übertritt der Mannschaft des Lokalrivalen Wiker SV konnte der KTV den Drittliga-Platz erhalten. 2017 wurden die Frauen erneut Letzte und stiegen in die Regionalliga Nord ab. 2018 gelang der sofortige Wiederaufstieg in die Dritte Liga. 2022 musste man erneut in die Regionalliga absteigen.

Beim KTV-Volleyball gibt es noch zahlreiche weitere Männer-, Frauen- und Jugendmannschaften.[2]

2. Bundesliga MännerBearbeiten

Der Kader der KTV-Adler für die Saison 2022/23 besteht aus vierzehn Spielern. Neuer Cheftrainer ist seit Sommer 2022 der Hamburger Jan Maier[3] Ihm zur Seite stehen Co-Trainer Joshua Winkelmann sowie Mannschaftsarzt Jens Lassen und Physio Frank Simat.

Kader Saison 2022/23
Name Vorname Nation Größe Nummer Geburtsdatum Position
Behr Moritz GER 1,88 m 1 1993 Z
Breburda Jan GER 2,02 m 2 2001 M
Bürger Mats GER 1,80 m 6 1998 L
D'Argento Daniel GER 2,02 m 12 1998 D
Grawert Gustaf Alberto GER 1,96 m 3 2003 AA
Hanke Robin GER 1,99 m 7 1993 M
Hinrichsen Jenne GER 1,92 m 8 1993 AA
Klaua Peter GER 1,92 m 17 1999 AA
Kähler Freddy GER 1,81 m 4 1996 AA
Lehmann Mattis GER 1,80 m 9 2000 Z
Lorenzen Ole GER 1,97 m 14 2001 M
Maas Janosch GER 2,06 m 10 1992 M
Radzuweit Lukas GER 1,98 m 13 1997 D
Sievers Bengt GER 1,95 m 11 1991 L

Positionen: Annahme/Außen (AA), Diagonal (D), Libero (L), Mittelblock (M) und Zuspieler (Z).

Die Heimspiele der KTV-Adler werden in der Hein-Dahlinger-Halle, Geschwister-Scholl-Straße 9, 24143 Kiel ausgetragen.

Weitere SportartenBearbeiten

Außer Volleyball werden beim Kieler TV noch u. a. die Sportarten Badminton, Handball, Karate, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis und Turnen im Breiten- oder Leistungssport ausgeübt.

Die Schwimmabteilung des Kieler TV tritt dabei öffentlich als „Schwimmvereinung Neptun im Kieler TV“, kurz „SV Neptun“ auf.[4]

Die Schlagball-Abteilung wurde 1922 Deutscher Schlagballmeister der Deutschen Turnerschaft.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Tamo Schwarz: Neue Heimat für die Kieler Adler. (PDF) Sportforum, Juli 2018, abgerufen am 9. Dezember 2020.
  2. Sonja Paar: Erfolge zum Saisonabschluss. Kieler Nachrichten, 5. April 2018, abgerufen am 4. September 2018.
  3. Jan Maier aus Hamburg offiziell vorgestellt. volleyball-ktv.de, 20. Mai 2022, abgerufen am 21. Mai 2022.
  4. Offizielle Webseite der SV Neptun im Kieler TV. Abgerufen am 17. August 2020.