Der Kia K8 ist eine Limousine der oberen Mittelklasse von Kia Motors, die in der Modellpalette zwischen K5 und K9 positioniert ist.

Kia
Kia K8 GL3 white (2).jpg
K8
Produktionszeitraum: seit 2021
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,5–3,5 Liter
(146–221 kW)
Otto-Hybrid:
2,5 Liter
(132 + 44 kW)
Länge: 5015 mm
Breite: 1875 mm
Höhe: 1455 mm
Radstand: 2895 mm
Leergewicht: 1540–1715 kg
Vorgängermodell Kia Cadenza
Heckansicht
Innenansicht

GeschichteBearbeiten

Vorgestellt wurde das Fahrzeug im Februar 2021 als Nachfolgemodell des Cadenza/K7. Erste technische Details gab Kia einen Monat später bekannt. Zunächst kam der K8 im April 2021 auf dem südkoreanischen Heimatmarkt in den Handel. Auch in Nordamerika, wo der Cadenza schon 2020 eingestellt wurde, soll der K8 ab dem Modelljahr 2022 wieder angeboten werden.[1] Eine Vermarktung in Europa ist nicht geplant.[2]

Technische DatenBearbeiten

Als Antrieb stehen für die Limousine drei Ottomotoren zur Wahl. Die Einstiegsmotorisierung hat einen Hubraum von 1,6 Liter. Darüber ist ein 2,5-Liter-Motor mit 146 kW (198 PS) erhältlich. Topmotorisierung ist ein 3,5-Liter-V6 mit 221 kW (300 PS), der auch mit Allradantrieb verfügbar ist. An der Vorderachse kommen MacPherson-Federbeine und an der Hinterachse eine Mehrlenkerachse zum Einsatz.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Kia K8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Roland Hildebrandt: Kia K8: Limousine im E-Klasse-Format ersetzt den Cadenza. In: de.motor1.com. 23. März 2021, abgerufen am 26. März 2021.
  2. Tim Neumann: Kia K8 (2021): Preis, Motor & Deutschland. In: autozeitung.de. 25. März 2021, abgerufen am 26. März 2021.
  3. Thomas Harloff: Neuer Kia K8 im E-Klasse-Format: Bye Cadenza - hello K8! In: auto-motor-und-sport.de. 24. März 2021, abgerufen am 26. März 2021.