Kfz-Kennzeichen (Libyen)

Überblick über die Kfz-Kennzeichen in Libyen

Die Kfz-Kennzeichen in Libyen ähneln in ihrem Aussehen den in Europa verwendeten Nummernschildern. Schilder für Privatfahrzeuge besitzen einen weißen Hintergrund und schwarze Aufschrift. Sie zeigen links zwei durch einen sehr kurzen Bindestrich getrennte Zahlenblöcke, von denen die linke, maximal zweistellige Zahl für den Herkunftsort (zum Beispiel 5 für Tripolis) steht und die rechte eine fortlaufende Seriennummer darstellt. Ganz rechts, also nach Lesart des Arabischen am Anfang, steht auf älteren Schildern der Schriftzug جماهيرية (Dschamahirija) und infolge des libyschen Bürgerkriegs 2011 auf neueren Schildern das Wort ليبيا (Libyen).

Aktuelles libysches Kennzeichen aus Bengasi (8)
VW Golf VI mit zivilem Kennzeichen aus Tripolis (5)
Libysches Kennzeichen vor 2012
Kennzeichen für kommerziell genutzte Fahrzeuge vor 2012
Kennzeichen für Ausländer
Taxi-Kennzeichen

Kennzeichen ausländischer Firmen oder Bewohner zeigen am linken Rand ein blaues Feld, in welchem eine Zahl Auskunft über das jeweilige Herkunftsland gibt. Taxis tragen gelbe Kennzeichen, die zu Beginn noch einen weiteren arabischen Buchstaben zeigen. Bei zweizeiligen Schildern befindet sich die Seriennummer in der unteren Zeile. Diplomatenkennzeichen zeigen schwarze Schrift auf rotem Grund.

Vor der Revolution erhielten durchfahrende ausländische Fahrzeuge grün-gelbe Zollkennzeichen (Feldtrennung diagonal, schwarze Schrift). Von dieser Regelung waren nur diejenigen ausländischen Kennzeichen ausgenommen, die keine Lateinbuchstaben enthielten.

In der Zeit 1998–2012 (arabische Aufschrift "Dschamahirija") wurden für Ausländer folgende Kennzahlen im blauen Feld verwendet:

11 Ägypten

12 Deutschland

13 Tunesien

14 Libanon

15 Italien

16 Frankreich

17 Türkei

18 Algerien

19 Serbien

20 Großbritannien

21 Saudi-Arabien

22 Griechenland

23 Russland

24 Marokko

25 China

26 USA

27 Tschechien

28 Spanien

30 Irak

32 Pakistan

33 Venezuela

34 Kuwait

35 Bulgarien

38 Polen

39 Ungarn

40 Schweiz

41 Dänemark

42 Finnland

43 Schweden

44 Tschad

45 Österreich

46 Niederlande

47 Slowakei

48 Indien

49 Jemen

50 Bosnien und Herzegowina

51 Mauretanien

52 Niger

53 Nigeria

54 Rumänien

55 Japan

56 Vereinigte Arabische Emirate

58 Somalia

59 Brasilien

60 Uganda

61 Kongo

62 Ruanda

63 Nordkorea

64 Argentinien

65 Bangladesch

66 Burundi

67 Guinea

68 Katar

69 Gambia

70 Kuba

71 Togo

72 Zentralafrikanische Republik

73 Afghanistan

74 Malaysia

75 Philippinen

76 Äthiopien

77 Gabun

78 Vietnam

79 Jordanien

80 Senegal

81 Australien

82 Panama

83 Südkorea

84 Benin

85 Mali

86 Iran

87 Nicaragua

88 Ghana

89 Grenada

90 Burkina Faso

91 Zypern

92 Bahrain

93 Oman

94 Dschibuti

95 Komoren

96 Südafrika

97 Kamerun

99 Eritrea

106 Simbabwe

108 Liberia

111 Malawi

119 Indonesien

120 Ukraine

125 Kanada

130 Norwegen

157 Irland

180 Weißrussland

190 Vatikan

Bei Diplomatenkennzeichen wies der folgende Nummernblock auf die Funktion des Kennzeicheninhabers hin.

Privatfahrzeuge trugen drei Nummernblöcke: 45 (Bezirk ("Stadtzentrum") 5 ("Tripolis")) laufende Nummer.

Die 5 wird auch derzeit für Tripolis, die 8 für Benghasi verwendet.

WeblinksBearbeiten

Commons: License plates of Libya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien