Kfar Tabor

Dorf in Israel

Kfar Tabor (hebräisch כְּפַר תַּבוֹר Kfar Tavōr, deutsch ‚Dorf Tabors‘; arabisch كفر تافور, DMG Kfar Tāfūr) ist ein Dorf in der Region Galiläa im Nordbezirk Israels.

Kfar Tabor
Kikkar HaSchomer („Platz des Wächters“) in Kfar Tabor
Kikkar HaSchomer („Platz des Wächters“) in Kfar Tabor
Basisdaten
hebräisch: כְּפַר תַּבוֹר
Staat: IsraelIsrael Israel
Bezirk: Nord
Gegründet: 1901
Koordinaten: 32° 41′ N, 35° 25′ OKoordinaten: 32° 41′ 11″ N, 35° 25′ 15″ O
Höhe: 102 m
Fläche: 1,231 km²
 
Einwohner: 4262 (Stand: 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 3.462 Einwohner je km²
 
Gemeindecode: 0047
Zeitzone: UTC+2
Kfar Tabor (Israel)
Kfar Tabor (32° 41′ 11,19″ N, 35° 25′ 14,54″O)
Kfar Tabor

GeschichteBearbeiten

Das Dorf am Fuße des Berges Tabor wurde im Oktober 1901 von Juden der ersten Siedlungswelle („Alija“) unter dem Namen des arabischen Bergdorfes Mas’cha gegründet. Die Siedler kamen aus Zichron Ja’akow, Metulla, Rosch Pina und Shefaya.

1903 benannten sie ihre Siedlung um. Menachem Ussishkin, ein zionistischer Führer, war bei einer Durchreise erstaunt gewesen, dass die jüdische Siedlung keinen hebräischen Namen trug. Nach seinem Vorschlag wurde die Siedlung nach dem nahen Berg Tabor benannt. Der Ort hat 4262 Einwohner (Stand 2018).[2]

Seit 1988 unterhält Kfar Tabor eine Gemeindepartnerschaft mit der deutschen Gemeinde Eppelborn.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Kefar Tavor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. אוכלוסייה ביישובים 2018 (Bevölkerung der Siedlungen 2018). (XLSX; 0,13 MB) Israel Central Bureau of Statistics, 25. August 2019, abgerufen am 11. Mai 2020.
  2. אוכלוסייה ביישובים 2018 (Bevölkerung der Siedlungen 2018). (XLSX; 0,13 MB) Israel Central Bureau of Statistics, 25. August 2019, abgerufen am 11. Mai 2020.
  3. Kfar Tabor — Gemeinde Eppelborn. Abgerufen am 8. Juli 2020.