Hauptmenü öffnen

Melingo Kevin Mbabu (* 19. April 1995 in Chêne-Bougeries) ist ein Schweizer Fussballspieler. Ab der Saison 2019/20 steht er beim VfL Wolfsburg unter Vertrag.

Kevin Mbabu
Kevin Mbabu Young Boys.jpg
Mbabu (2017)
Personalia
Name Melingo Kevin Mbabu
Geburtstag 19. April 1995
Geburtsort Chêne-BougeriesSchweiz
Grösse 184 cm
Position Aussenverteidiger (rechts)
Junioren
Jahre Station
0000–2013 Servette FC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012 Servette FC U21 1 (0)
2012–2013 Servette FC 1 (0)
2013–2015 Newcastle United U21 17 (0)
2015 → Glasgow Rangers (Leihe) 0 (0)
2015–2016 Newcastle United 3 (0)
2015 Newcastle United U21 4 (0)
2016–2019 BSC Young Boys 77 (3)
2016 BSC Young Boys U21 3 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Schweiz U-16 8 (1)
2011–2012 Schweiz U-17 7 (0)
2012–2013 Schweiz U-18 4 (1)
2012–2014 Schweiz U-19 4 (0)
2015 Schweiz U-20 2 (0)
2018– Schweiz 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 18. April 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Anfänge und Wechsel auf die InselBearbeiten

Mbabu entstammt aus der Jugend des Servette FC. In der Saison 2012/13 debütierte er am 26. September 2012 unter Sébastien Fournier als Einwechselspieler gegen den FC Lausanne-Sport in der Super League, obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch der A-Jugend angehörte. Kurz zuvor war er bereits einmal in der U21 in der fünftklassigen 2. Liga interregional zum Einsatz gekommen.

Am 31. Januar 2013 wechselte Mbabu zum englischen Erstligisten Newcastle United.[1] Dort stand er zunächst im Kader der U21, für die er bis zum Ende der Saison 2012/13 zu sieben Einsätzen kam. In den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 folgten weitere zehn Einsätze.

Im Februar 2015 wechselte Mbabu bis zum Ende der Saison 2014/15 zum schottischen Erstligisten Glasgow Rangers.[2] Dort kam er jedoch auf keinen Einsatz.

Zur Saison 2015/16 kehrte Mbabu zu Newcastle United zurück. Er kam unter dem Trainer Steve McClaren zu drei Einsätzen in der Premier League sowie zu je einem im FA Cup und im League Cup. Unter Rafael Benítez, der das Team im März 2016 übernommen hatte, folgten keine weiteren Einsätze. Zudem kam er in jener Spielzeit noch zu vier Einsätzen in der U21.

Rückkehr in die SchweizBearbeiten

 
Mbabu beim Champions-League-Qualifikations-Spiel gegen den ZSKA Moskau 2017

Am 23. August 2016 kehrte Mbabu in die Schweiz zurück und wechselte zunächst bis zum Ende der Saison 2016/17 auf Leihbasis zu den BSC Young Boys.[3] Unter dem Trainer Adi Hütter kam er in 21 Ligaspielen zum Einsatz und erzielte ein Tor. Zudem spielte er drei Spiele in der U21 in der 4. Liga. Zur Saison 2017/18 erwarben die BSC Young Boys schließlich auch die Transferrechte an Mbabu und statteten ihn mit einem Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2020 aus.[4] In dieser Saison war Mbabu Stammspieler und kam in 32 Ligaspielen zum Einsatz, in denen er zwei Tore erzielte. Mit der Mannschaft holte er den ersten Meistertitel der BSC Young Boys seit 32 Jahren. In der Saison 2018/19 konnte der Titel unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane verteidigt werden. Mbabu spielte erstmals in der UEFA Champions League, in der er in fünf Gruppenspielen zum Einsatz kam.

Wechsel nach DeutschlandBearbeiten

Zur Saison 2019/20 wechselt Mbabu in die deutsche Bundesliga zum VfL Wolfsburg. Ende April 2019 unterschrieb er bei den Wölfen einen Vertrag bis 2023.[5]

In der NationalmannschaftBearbeiten

Mbabu ist ein ehemaliger Juniorennationalspieler der Schweiz und war von der U-16 bis zur U-20 im Einsatz.

Am 8. September 2018 gab Mbabu beim ersten Gruppenspiel der UEFA Nations League gegen Island sein Debüt für die A-Nationalmannschaft und spielte durch.

PersönlichesBearbeiten

Mbabu wurde in der Schweiz geboren. Seine Mutter stammt aus dem Kongo.[6] Seinen Vater, einen Franzosen, lernte er nicht kennen.[7]

Titel und ErfolgeBearbeiten

BSC Young Boys

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kevin Mbabu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. United Sign Youngster Mbabu, nufc.co.uk, 31. Januar 2013, abgerufen am 18. April 2019.
  2. Rangers sign five Newcastle players on loan on deadline day, bbc.com, 2. Februar 2015, abgerufen am 18. April 2019.
  3. Kevin Mbabu wechselt leihweise zu YB, bscyb.ch, 23. August 2016, abgerufen am 18. April 2019.
  4. Kevin Mbabu bleibt bei den Young Boys, bscyb.ch, 15. Juni 2017, abgerufen am 18. April 2019.
  5. Defensivverstärkung, vfl-wolfsburg.de, abgerufen am 25. April 2019
  6. Mbabu verzaubert die Insel, blick.ch, 2. Oktober 2015.
  7. Das traurige Geheimnis von YB-Sonnyboy Mbabu, blick.ch, 29. Oktober 2017.