Hauptmenü öffnen

Kevin Buckler

US-amerikanischer Autorennfahrer, Rennstallbesitzer und Winzer
The Racer's Group Porsche 996 GT3 Cup 2011

Kevin Buckler (* 9. Februar 1959 in Coral Gables) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Autorennfahrer, Rennstallbesitzer und Winzer.

WinzerBearbeiten

Kevin Buckler ist Gründer und Eigentümer von Adobe Road Winery, einem Weingut in Sonoma im Süden Kaliforniens. Dort werden hochwertige Rot- und Weißweine – unter anderem Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Sauvignon Blancvinifiziert.

Karriere im MotorsportBearbeiten

Kevin Buckler betreibt mit The Racer's Group einen eigenen Rennstall, der 1992 gegründet wurde. Das Team war und ist in unterschiedlichen Sportwagenserien wie der American Le Mans Series und der IMSA WeatherTech SportsCar Championship aktiv. Außerdem war das Team bis 2012 mit Fahrzeugen in der NASCAR gemeldet.

Als Fahrer begann er seine Karriere Ende der 1980er-Jahre bei nationalen GT-Rennen in den Vereinigten Staaten. Erste Erfolge feierte er 1995 in der IMSA-GT-Serie 1995, wo er auf einem Porsche 911 das 1-Stunden-Rennen von Sears Point gewinnen konnte[1]. Es war der erste von zwei Gesamtsiegen die Buckler in seiner Karriere einfahren konnte. Sein zweiter Sieg war sein größter Erfolg als Fahrer im internationalen Motorsport. Gemeinsam mit Michael Schrom, Timo Bernhard und Jörg Bergmeister gewann er auf einem Porsche 911 GT3-RS 2003 das 24-Stunden-Rennen von Daytona.

2002 wurde er Gesamtzweiter in der GT-Klasse der American Le Mans Series[2] und im selben Jahr die GT-Klasse des 24-Stunden-Rennens von Le Mans. Buckler konnte in seiner Karriere sechs Klassensiege feiern und beendete diese nach dem Ablauf der Saison 2011.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2002 Vereinigte Staaten  The Racer’s Group Porsche 996 GT3 RS Deutschland  Timo Bernhard Deutschland  Lucas Luhr Rang 16 und Klassensieg
2003 Vereinigte Staaten  The Racer’s Group Porsche 996 GT3 RS Deutschland  Timo Bernhard Deutschland  Jörg Bergmeister Rang 20

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1996 Vereinigte Staaten  Philip Collin Porsche 911 Vereinigte Staaten  Philip Collin Vereinigte Staaten  Joe Cogbill Ausfall Motorschaden
1997 Vereinigte Staaten  The Racers Group Porsche 911 Vereinigte Staaten  Randy Pobst Vereinigte Staaten  Stephen Earle Rang 20
1998 Vereinigte Staaten  The Racers Group Porsche 911 Carrera RSR Vereinigte Staaten  Philip Collin Vereinigte Staaten  Stephen Earle Ausfall Getriebeschaden
2000 Vereinigte Staaten  The Racers Group Porsche 911 GT3-R Vereinigte Staaten  Robert Nagel Vereinigte Staaten  Mike Fitzgerald Rang 19
2001 Vereinigte Staaten  The Racers Group Porsche 911 GT3-RS Vereinigte Staaten  Tom McGlynn Vereinigte Staaten  Stephen Earle Ausfall Wagenbrand
2002 Vereinigte Staaten  The Racers Group Porsche 911 GT3-RS Vereinigte Staaten  Michael Schrom Vereinigte Staaten  Darren Law Ausfall Unfall
2003 Vereinigte Staaten  The Racer's Group Porsche 911 GT3-RS Chile  Eliseo Salazar Vereinigte Staaten  Jim Pace Rang 21
2005 Vereinigte Staaten  TRG Porsche 996 GT3-RSR Deutschland  Pierre Ehret Ausfall Motorschaden

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1-Stunden-Rennen von Sears Point 1995
  2. GT-Klasse der American Le Mans Series 2002