Kenneth Sitzberger

US-amerikanischer Wasserspringer
Kenneth Sitzberger Wasserspringen
Kenneth Sitzberger 1964.jpg

Persönliche Informationen
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 13. Februar 1945
Geburtsort: Cedar Rapids
Sterbedatum: 2. Januar 1984
Sterbeort: Coronado
Größe: 177 cm

Kenneth Sitzberger (* 13. Februar 1945 in Cedar Rapids; † 2. Januar 1984 in Coronado) war ein US-amerikanischer Wasserspringer. Er ist der Olympiasieger des Jahres 1964 im Kunstspringen.

Bei den Panamerikanischen Spielen 1963 gewann Sitzberger im Kunstspringen Bronze hinter dem Kanadier Thomas Dinsley und seinem Landsmann Richard Gilbert. Bei den Olympischen Spielen in Tokio im folgenden Jahr lag er nach der Vorrunde im Kunstspringen zunächst mit 98,66 Punkten auf dem dritten Platz hinter seinen Landsmännern Frank Gorman mit 105,99 Punkten und Lawrence Andreasen mit 100,31 Punkten. Durch seine drei Sprünge im Finale gewann Sitzberger mit 159,90 Punkten Gold vor Gorman mit 157,63 Punkten, Andreasen mit 143,77 Punkten und dem Deutschen Hans-Dieter Pophal mit 142,58 Punkten.[1]

Im Jahr 1994, zehn Jahre nach seinem Tod, wurde Sitzberger in die International Swimming Hall of Fame aufgenommen.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Kenneth Sitzberger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olympedia – Springboard, Men. Abgerufen am 12. Dezember 2020.
  2. ISHOF.org | KEN SITZBERGER (USA). Abgerufen am 14. Dezember 2020 (amerikanisches Englisch).