Hauptmenü öffnen

Kenai National Wildlife Refuge

Naturschutzgebiet in Alaska

Das Kenai National Wildlife Refuge ist ein 7740 km² großes Naturschutzgebiet auf der Kenai-Halbinsel des US-Bundesstaats Alaska. Im Osten grenzt das Wildlife Refuge an den Chugach National Forest, im Südosten an den Kenai-Fjords-Nationalpark und das Harding Icefield. Der Sterling Highway durchquert das Schutzgebiet in ostwestlicher Richtung auf Höhe von Soldotna.

Kenai National Wildlife Refuge
Hillside with Fireweed.jpg
Kenai National Wildlife Refuge (Alaska)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 60° 22′ 0″ N, 150° 25′ 0″ W
Lage: Alaska, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: Kenai
Fläche: 7740 km²
Gründung: 2. Dezember 1980
Boundary Map of the Kenai National Wildlife Refuge.jpg
i3i6

Das Schutzgebiet, in dem unter anderem Braunbären, Dall-Schafe, Elche und Rentiere leben, wurde 1941 als Kenai Moose Range gegründet. 1980 erhielt es im Rahmen des Alaska National Interest Lands Conservation Acts seinen heutigen Namen und Status. Der ebenfalls 1980 ausgewiesene, 5480 km² große Wilderness Area Kenai Wilderness liegt innerhalb des Refuges.

Das Refuge wird von der Weltnaturschutzunion in der Kategorie IV (Biotop- und Artenschutzgebiet) geführt.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kenai National Wildlife Refuge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. World Database on Protected Areas – Kenai National Wildlife Refuge (englisch)