Hauptmenü öffnen
Katja Nass
Medaillenspiegel

Degen

DeutschlandDeutschland Deutschland
Weltmeisterschaften
0Silber0 1993 Degen (Mannschaft)
0Silber0 1994 Degen (Einzel)
0Silber0 1997 Degen (Mannschaft)
0Bronze0 1999 Degen (Mannschaft)
Europameisterschaften
0Bronze0 1994 Degen (Einzel)
0Silber0 1997 Degen (Einzel)

Katja Nass (* 26. November 1968 in Orsoy) ist eine ehemalige deutsche Degenfechterin.

KarriereBearbeiten

Katja Nass begann ihre Fecht-Laufbahn 1980 in ihrer Heimatstadt Moers mit dem Florett. Bereits 1982 gewann sie mit der Deutschen Meisterschaft der B-Jugend ihren ersten Titel. 1988 ging sie zum Fechtclub Offenbach und wechselte zum Degen.[1] Als 1996 in Atlanta zum ersten Mal das Degenfechten der Damen als olympischer Wettbewerb ausgetragen wurde, waren Katja Nass, Eva-Maria Ittner und Claudia Bokel die ersten, die Deutschland in dieser Disziplin vertraten. 2003 war Nass bereits für die Teilnahme an der WM 2004 qualifiziert, als sie sich entschloss ihre Karriere zu beenden.[2]

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Katja Nass im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)
  2. WM-Vorbereitungslehrgänge beginnen. Deutscher Fechter-Bund e.V., 14. August 2003, abgerufen am 24. März 2016.
  3. a b c d Deutsche Mannschaftsmeister. Fechtclub Offenbach von 1863 e.V., abgerufen am 4. April 2016.
  4. a b c d Fechten - Weltmeisterschaften. (Damen - Degen). In: sport-komplett.de. Abgerufen am 24. März 2016.
  5. Internationale Turniere. Fechtclub Offenbach von 1863 e.V., abgerufen am 24. März 2016.
  6. a b Fechten - Europameisterschaften. (Damen - Degen). In: sport-komplett.de. Abgerufen am 24. März 2016.
  7. a b Katja Nass in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)